Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.04.1988

Fried. Krupp GmbH: Der von Rezessionserscheinungen im angestammten Geschäft gebeutelte Stahlkonzern hat wenigstens an seinem Technologiezweig Freude. Obwohl der Auftragseingang 1987 Konzernweit um vier Prozent zurückging, verbesserte sich der Bereich El

Fried. Krupp GmbH:

Der von Rezessionserscheinungen im angestammten Geschäft gebeutelte Stahlkonzern hat wenigstens an seinem Technologiezweig Freude. Obwohl der Auftragseingang 1987 Konzernweit um vier Prozent zurückging, verbesserte sich der Bereich Elektronik 20 Prozent hier auf 933 Millionen Mark. Beim Umsatz war die Diskrepanz noch größer: Der Unternehmensbereich Elektronik setzte 774 Millionen Mark um und legte somit 15 Prozent zu, während der Konzernumsatz um zehn Prozent zurückging.

*

IBM Japan Ltd.:

Big Blues Tokioter Tochter hat 1987 als erstes ausländisches Unternehmen in Japan die Schallmauer von einer Billion Yen durchbrochen. Mit einem Umsatz von 1,06 Billionen Yen (13,7 Milliarden Mark) dürfte die IBM Japan Ltd. inzwischen die größte Auslandstochter sein vor der IBM GmbH in Stuttgart, die erst am 20. April ihren Geschäftsbericht vorlegt. Im Vergleich zum Vorjahr erhielte das Unternehmen einen Umsatzzuwachs um 20,7 Prozent. Ihren Gewinn vor Steuern und außerordentlichen Posten gibt die IBM Japan mit 1,9 Milliarden Mark an; das entspricht einer Steigerung um 25,4 Prozent.

*

Zycad Corp.:

Der amerikanische Hersteller von Supercomputern und dazugehöriger Software kommt langsam in die Gänge. 1987 steigerte das Unternehmen seinen Umsatz um 37 Prozent auf 32,9 Millionen Dollar. Der Reingewinn der hochspezialisierten Kleinstfirma betrug 5,5 Millionen Dollar. Im Vorjahr hatte Zycad bei nur 24 Millionen Dollar Umsatz einen Verlust im Höhe von 17,7 Millionen Dollar eingefahren.