Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.09.2007

Frischer Wind bei TD

Zwei neue Geschäftsführer und ein Director Operations werden noch diesen Monat ihre Büros bei Tech Data in der Münchener Kistlerhofstraße beziehen. Mit diesen Neubesetzungen will Tech Data die Wachstumsstrategie des Broadliners vorantreiben.

Von Beate Wöhe

Wie bereits Ende Juli angekündigt, baut Tech Data Deutschland die Strukturen um und stockt das obere Management auf. Ziel ist es, die geplante Wachstumsstrategie mit genügend Management-Power zu unterstützen und das Unternehmen gezielt in eine Richtung zu führen. Heute lüftet der Münchner Broadliner das Geheimnis um die drei neuen deutschen Tech-Data-Top-Manager.

Frauenpower im Vertrieb

Ab Mitte September ist Simone Frömming neue Vertriebs-Chefin bei Tech Data Deutschland. In ihrer Position wird sie sich vor allem um die Umsetzung der Vertriebs- und Expansionsstrategie kümmern. Zu ihren Aufgaben gehört außerdem der konsequente Ausbau der Vertriebsaktivitäten in den Bereichen Business Development, Retail, Key Account Management, E-Commerce und Channel Marketing. Ein besonderes Augenmerk soll die neue Vertriebs-Chefin auf Mittelstandskunden haben, die ganz oben auf ihrer Agenda stehen.

Frömming ist seit rund 15 Jahren in der IT-Branche tätig, ihre letzte Position war Vice President Sales bei Oracle Deutschland. Zuvor leitete sie die Geschäfte des Softwareherstellers Ixos Deutschland. Begonnen hat sie ihre berufliche Karriere bei IBM Deutschland, wo sie in verschiedenen leitenden Vertriebsfunktionen tätig war, zuletzt als Director Software Sales WebSphere Central Region.

Dass Frömmig bisher sehr softwarelastig unterwegs war, stört ihre Chefin, Els Demeester, Regional Manager für Deutschland, Österreich und Benelex bei Tech Data, nicht: "Unsere neue Vertriebs-Chefin hat nicht viel Erfahrung mit Hardware, sondern war mehr im Lösungsverkauf tätig. Ich schätze aber ihre Persönlichkeit als Managerin und ihre Erfahrung im Vertrieb. Sie hat das richtige Profil, und für unsere Produkte haben wir genügend Leute im Unternehmen, die ihr Fach kennen."

Frömming wird sehr eng mit Robert Lederwascher zusammenarbeiten, der als Director Vertrieb bei Tech Data das operative Geschäft weiterführen wird, während Frömming den strategischen Part übernimmt.

Marketing vom Hersteller zum Disti

Die zweite neue Position, die des Geschäftsführers Marketing, wird Günter Schiessl übernehmen, der bis vor Kurzem noch Director Distribution Deutschland bei Fujitsu Siemens Computers war. Schiessl wird für die Vermarktung des gesamten Produkt- und Lösungsportfolios und für die Steuerung der verschiedenen Business Units verantwortlich sein. Zusätzlich soll er die künftige Entwicklung der Marketingstrategie für Tech Data Deutschland umsetzen.

Für Schiessl ist der Münchner Broadliner kein Neuland. Bereits von 1992 bis 1999 war der Manager bei Tech Data, damals noch unter dem Namen Computer2000, an Bord und zeichnete dort zuletzt als Director Marketing für die Bereiche Peripherie, Connectivity-Produkte und Komponenten verantwortlich.

Markus Haberschusz bekleidet als Director Operations ab sofort die dritte neu geschaffene Position bei Tech Date Deutschland. Er fungiert praktisch als Schnittstelle zwischen Deutschland und Österreich im Vertrieb und Marketing. Er wird neben der unternehmensweiten Prozessoptimierung die Bereiche Einkauf und Pricing überwachen.

Schnittstelle und Qualitätsmanagement

Ein zusätzlicher, für die Regional-Managerin wichtiger Punkt wird die Koordination der lokalen Betreuung des europaweit eingeführten Customer-Satisfaction-Programms im Rahmen des Lean-Sigma-Qualitätsmanagements sein, das bei Tech Data Deutschland vor etwa sechs Monaten eingeführt wurde. In anderen europäischen Tech-Data-Niederlassungen arbeitet man laut Demeester bereits seit geraumer Zeit mit diesem Managementinstrument: "Wir hatten in Deutschland bisher keinen Director Operations. In anderen Niederlassungen habe ich gesehen, wie wichtig und effizient die Arbeit mit Six-Sigma für uns ist und daher diese Stelle geschaffen."

Verstärkung auch in den unteren Reihen

Um die Strukturen unter der neuen Leitung zu stärken, hat der Broadliner in den vergangenen drei Monaten im Front- und Backoffice-Bereich außerdem zusätzliche Mitarbeiter aufgestockt - insgesamt bisher 20.

Regional Managerin Demeester ist eine Frau der schnellen Entscheidungen. Sie hat eigenen Angaben zufolge überprüft, welche personellen Ressourcen sehr zeitnah notwendig seien, und entsprechende Einstellungen veranlasst. Auch durch im Gefolge der drei neuen Manager könnten beim Aufbau der Teams noch weitere Einstellungen folgen.