Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.05.1981 - 

Codex S.A.:

Front-end-switch bei Prozessor-Ausfall

JÜCHEN (pi) - Der von der Codex Europe S.A., Jüchen, vertriebene Front-end-switch "IMS" findet überall dort Verwendung, wo mehrere Front-end-Prozessoren (Feps) im Einsatz sind. Fällt ein Fep aus, so könne mit dem Switch automatisch auf einen weiteren Prozessor umgeschaltet werden.

IMS kann Codex-Angaben zufolge als Einzelsystem oder als Teil eines komplexen Kommunikationsnetzes eingesetzt werden. Die "Bottleneck"-Situation, die im Front-end-switch entstehe, werde durch Integration von optionalen Redundanzmoduln umgangen. Bei Ausfall eines Moduls könne instantan und automatisch auf das entsprechende Redundanzmodul umgestaltet werden. Weder der Benutzer, noch der Rechner bemerke diese Umschaltung. Indessen werde dem Operator oder einem Kontrollzentrum sofort der Fehler signalisiert.

Die Umschaltung mit IMS erfolgt, wie es heißt, vollelektronisch. Sämtliche Verbindungen seien geschwindigkeits- und codetransparent. Mit dem Front-end-switch ließen sich bis zu 32 verschiedene Matrixkonfigurationen abspeichern. Pro System sind laut Codex 254 Rechner- und Benutzerleitungen anschließbar. Geschwindigkeiten bis zu 19 200 Bit pro Sekunde seien möglich.

Informationen: Codex Europe S.A., Meyerkamp 22, 4053 Jüchen 7, Telefon 0 21 81/4 81 00.