Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


16.01.1998

Front-Office-Module

Die Aberdeen Group unterteilt den Markt der Anbieter von Customer Interaction Software (CIS) in zwei Kategorien: Anwendungen zum Kunden-Management sollen die Kundenzufriedenheit und die Bindung an das Unternehmen erhöhen. Die Gruppe der "Sales- and-Marketing"-Programme dagegen unterstützt die Prozesse von Vertriebs- und Marketing-Abteilungen:

1. Kunden-Management

-Externe Kundenunterstützung: Mit diesen Anwendungen, die auch als Helpdesk-Systeme bezeichnet werden, können Kundenprobleme und -anfragen erfaßt, verfolgt, überwacht und gelöst werden.

-Externer Kundenservice: Mit Service-Anwendungen können auf bestimmte Anfragen hin Transaktionen ausgelöst werden. Beispiele: Servicetechniker informieren, auf Anfrage Geld vom Spar- auf ein Girokonto überweisen.

-Interner Helpdesk: Anwendungen, um Kunden innerhalb eines Unternehmens zu unterstützen. Basis dafür sind oft sogenannte Service-Level-Agreements (SLA).

-Kundendienst-Management: Damit lassen sich der Einsatz von Kundendienstmitarbeitern, Touren und Material planen.

-Qualitätskontrolle und -sicherung: Diese Produkte verbinden die Support-Service-Organisation mit dem Entwicklungs- und Designbereich. Kundenwünsche können rasch umgesetzt werden, der Entwicklungs- und Lebenszyklus von Produkten läßt sich verbessern.

2. Vertrieb und Marketing

-Sales Force Automation: Anwendungen zum Kontakt-Management, zur Planung von Meetings und Koordination von Vertriebsabteilungen. Die Programme bieten die Möglichkeit des Produktvergleichs. Verkaufsstatistiken und die Auswirkung von Marketing-Aktionen können analysiert werden.

-Telefon-Marketing und -Vertrieb: Die Produkte unterstützen mittels Computer-Telephony-Integration-(CTI-)Technik den Telefonverkauf und telefonische Marketing-Aktionen. Automatische Wählverfahren und standardisierte Frage- und Antwortkataloge können hinterlegt werden.

-Konfiguratoren: Vertriebsmitarbeiter können vor Ort gewünschte Endprodukte auf Basis eines aktuell hinterlegten Bauteilekataloges konfigurieren.