Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.10.1997 - 

Komponenten für unternehmenskritische Prozesse

Fuego möchte Anbietern von Standardsoftware einheizen

Fuego Technology ist als Spin-off-Unternehmen aus der argentinischen Intersoft S.A., Buenos Aires, hervorgegangen, einem Anbieter von Standardsoftware und Entwicklungs-Tools. Als erste Produkte werden eine "Process Management Engine" sowie ein Java-basiertes "Application Development Environment" (ADE) vorgestellt. Im ersten Halbjahr 1998 soll die Produktpalette dann um Anwendungsbausteine für Telekommunikationsunternehmen, Finanzdienstleister und Ausbildungssektor ergänzt werden.

Die Softwerker aus Dallas (www.fuegotech.com) setzen bei ihrem Konzept auf eine kombinierte Prozeß- und Netzwerkarchitektur, bei dem Anwender ihre Informationen über einen Workflow zwischen einzelnen Prozessen direkt über das Netzwerk erhalten und nicht wie bei heutigen Standardpaketen aus einer Datenbank.

Nach Einschätzungen von Analysten der Giga Information Group, Boston, eignen sich Fuegos Produkte und das Komponentenkonzept in erster Linie für Firmen, deren Geschäftsprozesse sehr einheitlich und nicht durch Standardpakete abgedeckt sind. Theoretisch sei es zwar möglich, so die Analysten, aus Komponenten komplette betriebswirtschaftliche Anwendungen zu bauen, die den Funktionsumfang von Lösungen wie SAP und Oracle abdeckten. Doch werden beide Systemwelten - Standardpakete und Komponenten - nach Einschätzung der Analysten noch eine ganze Weile koexistieren. Mit dem Toolset wird eine Drag-and-drop-Schnittstelle geliefert, mit der laut Fuego auch Anwender ohne Programmiererfahrung Geschäftsprozesse kreieren können. Zudem werden Web-basierte Funktionen zur Verfügung gestellt, die es ermöglichen, Anwendungen zu laden und die Verknüpfung mit Komponenten von Drittanbietern zu unterstützen.