Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Fünf US-Töchter hat Oki Electric Industry Co. jetzt zu einem neuen Unternehmen verschmolzen, das unter dem Namen Oki American Inc. firmiert und mit rund 30 Millionen Dollar kapitalisiert ist. Das neue Unternehmen hat nach Angaben der Muttergesellschaft r

19.04.1984

Fünf US-Töchter hat Oki Electric Industry Co. jetzt zu einem neuen Unternehmen verschmolzen, das unter dem Namen Oki American Inc. firmiert und mit rund 30 Millionen Dollar kapitalisiert ist. Das neue Unternehmen hat nach Angaben der Muttergesellschaft rund 600 Beschäftigte und den Hauptsitz in Hakkensack im Bundesstaat New Jersey. Die fünf ehemaligen Töchter waren Okidata Corp., Oki Semiconductor Inc., Oki Electronics of America Inc. , Oki Systems Engineering Inc. und Oki Electric Overseas Corp.

Die Kaarster BHM-Software hat neue Geschäftsräume bezogen. Die Firma ist jetzt in der Waldstraße 8 in Kaarst unter der Rufnummer 0 21 01/6 40 87-89 zu erreichen.

Die Produktgruppe Datentechnik der Ginsbury Electronic GmbH, München, hat ab sofort den Vertrieb von SGS-Ates Deutschland GmbH, Produktbereich Computersysteme, übernommen.

Um dem Bedarf des Frankfurter Bankenzentrums an spezifischer Software Rechnung zu tragen, hat die I. P. Sharp GmbH eine zusätzliche Zweigstelle in Frankfurt eröffnet. Zum Leiter der Niederlassung wurde Gert Osterburg ernannt.

Die Tewidata AG für technisch-wissenschaftliche Datenverarbeitung in München, übernimmt alle Vertriebs- und Serviceaktivitäten für den Hersteller grafischer Datenverarbeitungsanlagen, Ramtek Co., in der Bundesrepublik Deutschland.

Verkauft hat die Standard Elektrik Lorenz AG (SEL) die Tantal-Kondensatoren-Fertigung in Fürth/Bislohe an die STC components GmbH in Stuttgart. Die STC ist eine Tochtergesellschaft der britischen Standard Telephone and Cables PLC. Durch die Zusammenfassung der deutschen und englischen Aktivitäten erhofft man sich ein Gegengewicht zu ausländischen Kondensatoren-Herstellern.

Eine karibische Tochtergesellschaft hat die Control Data Corp. gegründet. Das als Control Data Caribean Basin Inc. firmierende Unternehmen soll die Geschäftsaktivitäten der Muttergesellschaft im karibischen Raum und in Zentralamerika in Zusammenarbeit mit privaten und staatlichen Organisationen koordinieren.

Um ihre Marktposition in Norddeutschland auszubauen, hat Cap Gemini Deutschland GmbH jetzt eine Geschäftsstelle in Hamburg gegründet. Zuständig für die neue Niederlassung in der Kanalstraße 44, Telefon 040/2 27 09 54, ist Volker Gallsen.

Canon Sales Inc., Vertriebsgesellschaft der Canon Inc., wird den von Apple Computer Inc. gebauten Mikrocomputer "Macintosh" ab sofort auch am japanischen Markt anbieten. Zunächst will Canon monatlich 500 Apple-PC am Binnenmarkt unterbringen. Der Preis je Set beträgt 698000 Yen (rund 7000 Mark).

Captronix, Lieferant von grafischen Computer-Systemen und DEC-kompatiblen Produkten ist in neue Geschäftsräume nach Bergisch Gladbach umgezogen. Das Unternehmen hat seinen Standort hier am Refrather Weg 30-36 und ist unter der Rufnummer 0 22 02/3 20 33-5 erreichbar.

Das in Frankfurt eingerichtete Informationsbüro der Kaypro Europe B. V. wurde mit Wirkung vom 23. März in die Kaypro-Deutschland GmbH umgewandelt. Sitz der neuen Gesellschaft ist Roßmarkt 15, Capim Center, 6000 Frankfurt, Telefon 06 11/1 34 41 23.

Nach eigenen Angaben hat Olivetti einen Anteil von 49 Prozent an dem italienischen Registerkassenhersteller Sweda, und damit den Produktions- und Vertriebsbereich des zur privaten CBM S.p.A.-Gruppe gehörenden Unternehmens, übernommen. Olivetti und CBM haben sich außerdem darauf verständigt, eine Gesellschaft zum Vertrieb von Bürogeräten in Italien zu gründen, an der sich Olivetti zu 51 Prozent beteiligen wird.