Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.03.1975 - 

Statspräsident Giscard d'Estaing:

Für Cll 349 Millionen Francs

PARIS - Der französische Ministerrat unter Vorsitz von Staatspräsident Giscard d'Estaing entschloß sich mit Subventionen und Auftragsvergaben Cll weiterhin massiv zu unterstützen.

In einem Budgetplan bewilligte der französische Staat ursprünglich Subventionen in Höhe von 229 Millionen Francs, die um weitere 120 Millionen erweitert wurden. Darüberhinaus soll sich der Staat bereit erklärt haben, dem Computerhersteller notfalls weitere Regierungsgelder zuzuschießen.

Staatliche Buy-French-Politik

Als zusätzliche Förderungsmaßnahme wird die Regierung den öffentlichen Behörden empfehlen, ihren Bedarf an EDV-Anlagen mit Cll-Computern zu decken.

Die französische Regierung forderte die drei Unidata-Partner Cll, Philips und Siemens auf, den Betrag abzuschätzen, der für eine wirtschaftliche und gewinnbringende Zusammenarbeit des Herstellerverbunds notwendig ist.

Zu den Vermutungen, daß sich der französische Staat direkt an Cll beteiligen und damit mehr Einfluß gewinnen will, wurde von der Regierung kein Kommentar abgegeben.

Die Gerüchte, Cll fusioniere mit Honeywell-Bull und verlasse die Unidata, wollen indes nicht verstummen. ps