Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.06.1989

Für das Fernkopieren unterwegs wurde auf der Basis des Minifax von Siemens das Mobilfax HF2301M entwickelt. Das Gerät der Gruppe 3 ist als Koffergerät mit integriertem Akustikkoppler CTK Speedy-Fax 9600 ausgestattet. Bis zu fünf Seiten werden im Stapelb

Für das Fernkopieren unterwegs wurde auf der Basis des Minifax von Siemens das Mobilfax HF2301M entwickelt. Das Gerät der Gruppe 3 ist als Koffergerät mit integriertem Akustikkoppler CTK Speedy-Fax 9600 ausgestattet. Bis zu fünf Seiten werden im Stapelbetrieb automatisch verarbeitet; ein Papiervorrat von hundert Seiten steht für den Empfang zur Verfügung.

Die Aufgaben eines ISDN-Komforttelefons kombiniert das neue ISDN-Bildtelefon der Philips Kommunikations Industrie AG, Nürnberg mit der farbigen Wiedergabe von Bewegtbildern. Das Gerät arbeitet mit der standardisierten SO-Schnittstelle bei einer auf 64 Kbit/s reduzierten Übertragungsbandbreite für das Bewegtbild sowie weiteren 64 Kbit/s für die Sprachübertragung. Innerhalb des ISDN können Teilnehmer mit einem Bildtelefon im Selbstwählbetrieb erreicht werden.

Den Vertrieb des Breitband-, Stern- und Vernetzungssystems (BSV) der Broadband Networks Inc. aus State College für die Bundesrepublik Deutschland übernimmt die LIS Local Area Network Information Systems GmbH aus Rödermark. Das BSV eignet sich nach Angaben es neuen Vertriebspartners der Amerikaner besonders für Anwendungen nach MAP- und IEEE 802.7 Standards.

Mittels der Multi-User-Karten MUK8088 und MUK80286 wandelt die Stinshoff Computer Systeme aus Aachen XT/ATs zu Mehrplatzsystemen um. Die MUKs haben einen eigenen Prozessor und verarbeiten MS/PC-DOS-Software. Die Terminals können bis zu 65 Meter von dem Hauptrechner entfernt stehen, ihre Anzahl hängt von der Zahl der freien Steckplätze in dein vorhandenen XT/AT ab, Auch die Vernetzung von MUK-ausgestatteten Mehrplatzsystemen ist möglich.

Die Datenbank "Leitverzeichnisse" der Deutschen Bundespost hat die BCB Bertelsmann Computer Beratungsdienst GmbH aus Gütersloh auf CD-ROM gebracht. Die Datenbank enthält Daten des "Ortsverzeichnisses der Post", des "Straßenverzeichnisses der Post" sowie "Müllers Großes Deutsches Ortsbuch. Zusätzlich sind 113 Karten der Briefzustellbereiche in den Städten der BRD abgespeichert. Die CD-ROM für PC/AT kostet 342 Mark.