Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.05.1983

Für die gemeinsame Softwareentwicklung wollen Matsushita Electric Industrial Co. und Fujitsu Ltd. ein Softwareunternehmen gründen. Die japanische Presse, die über die Verhandlungen zwischen beiden Unternehmen berichtete, spekuliert dabei im weiteren, inw

Für die gemeinsame Softwareentwicklung wollen Matsushita Electric Industrial Co. und Fujitsu Ltd. ein Softwareunternehmen gründen. Die japanische Presse, die über die Verhandlungen zwischen beiden Unternehmen berichtete, spekuliert dabei im weiteren, inwieweit dieser Schritt Wirkungen auf die laufenden Verhandlungen zwischen Matsushita und IBM-Japan haben könnte. IBM Japan Ltd. und Matsushita verhandeln über ein Joint Venture zur Herstellung von Personal Computern.

Eine deutsche Tochtergesellschaft hat der kalifornische Convergent Technologies, Wiesbaden, gegründet. Das Unternehmen ist für den Vertrieb in Deutschland, Österreich und der Schweiz zuständig. Wie die Convergent Technologies GmbH weiter mitteilte, wurde der ausschließlich auf den OEM-Bereich spezialisierte Hersteller von Arbeitsplatzrechnern 1979 gegründet und erzielte 1982 einen Umsatz von 96,4 Millionen Dollar. Convergent Technologies liefert Rechnersysteme für kommerzielle Datenverarbeitung, technisch-wissenschaftliche Anwendung und Bürokommunikation.

Vorbehaltlich der Zustimmung durch das Bundeskartellamt übernimmt die Honeywell Bull AG per April 1983 die bisher im Rahmen der Thomson-CSF Elektronik GmbH betriebenen Aktivitäten des SEMS Computerbereiches. Mit dieser Übernahme wird die in Frankreich bereits vollzogene Übertragung der SEMS auf den Konzern Compagnie des Machines Bull für die Deutschland-Aktivitäten der SEMS nachvollzogen.

Die Apollo GmbH, EDV- und Unternehmensberatung, ist umgezogen: Schwanthalerstraße 39, 8000 München 2, Tel.: 089/59 78 68, Telex 5 213 169.

Ihre Mehrheitsbeteiligung an der Compugraphic Corporation, USA, hat die Agfa-Gevaert-Gruppe um zehn Prozent auf 79,7 Prozent aufgestockt. Mit dem Erwerb des Photosatzgeräteherstellers unterstreicht Agfa-Gevaert, eigenen Angaben zufolge, die Bedeutung der Elektronik für die Zukunft der Gruppe.

Die AEG-Telefunken Nachrichtentechnik GmbH, Backnang, deren Gesellschaftsanteile seit dem 1. Januar dieses Jahres bei der Allianz Versicherungs-AG, München, der Robert Bosch GmbH, Stuttgart, und der Mannesmann AG, Düsseldorf, liegen, hat ihren Namen in ANT Nachrichtentechnik GmbH geändert. Das Unternehmen erzielte 1982 einen Umsatz von 815 Millionen Mark.

Nothern Telecom, größter kanadischer Produzent von Telekommunikationsausrüstungen, will eine Tochter in Japan gründen. Ziel ist einem Bericht der japanischen Zeitung Nihon Keizai zufolge eine deutliche Absatzsteigerung auf dem japanischen Markt, vor allem bei digitalen Telefonvermittlungsanlagen (PBX). Dieser Schritt von Northern Telecom, so die Zeitung, könnte auch andere ausländische Hersteller von Kommunikationsausrüstungen auf den japanischen Markt rufen, auf dem in nächster Zeit die Nachfrage nach diesen Produkten stark anziehen dürfte. Grund: die (unter Kontrolle der Regierung stehende) Nippon Telegraph and Telephone Public (NTT) projektiert den Ausbau eines landesweiten Kommunikationsnetzes.

In Singapur hat Shugart ein Einkaufsbüro eingerichtet. Der Zweck dieser Niederlassung sei es, Bezugsquellen für qualitativ hochwertige, preisgünstige Bauteile zu erschließen. Diese Teile sollen dann in den Floppy- und Festplattenlaufwerken sowie in den Controllerprodukten des Unternehmens verwendet werden.

Die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens, das der Förderung der Computerisierung des Wertpapiergeschäfts und der Entwicklung von Online-Informationssystemen dienen soll, haben die Industrial Bank of Japan und die Wertpapierhäuser New Japan, Wako und Okasan beschlossen. Als Termin für die Gründung ist vorläufig der Sommer dieses Jahres vorgesehen.

Lex Service PLC, London, hat mit Unterzeichnung des Vertrages im April zu 100 Prozent die Anteile der Jermyn Holdings Ltd., der Muttergesellschaft der Jermyn GmbH, 6277 Bad Camberg, erworben.

In Bremen wurde die Probis Gesellschaft für Prognose, EDV-Beratung und Informationssysteme mbH gegründet. Die Gesellschaft bietet neben der Analyse und Prognose mit zeitreihenanalytischen und ökonometrischen Methoden auch die Entwicklung und Wartung entsprechender Software und den Datenbankaufbau an. Die Adresse lautet: Probis, Gesellschaft für Prognose, EDV-Beratung und Informationssysteme mbH, Borgfelder Straße 38-40, 2800 Bremen 1 , Tel.: 04 21/35 46 41.

Die Institut Bildschirmtext GmbH, Worms, gibt die Eröffnung eines Büros in Dortmund bekannt. Die Adresse lautet: Institut Bildschirmtext GmbH, Balkenstraße 40 (im Presseamt), 4600 Dortmund 1, Tel.: 02 31/57 20 03, Telex 822 573.