Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.10.1993 - 

Tektronix stellt Farb-Display SGS17C vor

Fuer die Stereodarstellung in Echtzeit am Bildschirm

KOELN (pi) - Fuer die Darstellung in Stereo von Computer-generierten oder Echtzeitbildern stellte Tektronix das 17-Zoll-Display "SGS17C" vor.

Das Stereo-Display besteht neben einem hochaufloesenden 17-Zoll- Monitor aus einem abnehmbaren Fluessigkristall-Modulator und vier passiven Brillen. Der bildschirmgrosse Modulator arbeitet mit der Tektronix-eigenen Pi-Cell-Technik, einem linearen Polarisierer sowie einem Viertelwellen-Verzoegerer und liefert fuer das linke und rechte Auge Bilder mit unterschiedlicher Polaritaet. Die vom Anwender getragenen batterielosen Brillen dekodieren diese Bilder dann fuer die Betrachtung mit beiden Augen. Die Pi-Cell-Technik sorgt fuer einen grossen Blickwinkel, so dass mehrere Personen eine Darstellung aus verschiedenen Perspektiven verfolgen koennen, ohne dass der Stereoeffekt verloren geht.

Der Multiscan-Monitor arbeitet mit einer Bildrate von horizontal 30 bis 64 Kilohertz und vertikal 50 bis 130 Hertz. In Kombination mit dem Stereomodulator leistet das Display SGS17C eine horizontale Bildrate von ebenfalls 30 bis 64 Kilohertz und vertikal 100 bis 130 Hertz. Das Geraet kann an fast alle stereofaehigen Rechner angeschlossen werden, die ein TTL-Stereo- Syncsignal mit 100 bis 130 Hertz liefern. Ausserdem arbeitet es mit Scan-Konvertern und Kameras zusammen und liefert dann stereoskopische Bilder in Echtzeit. Der Preis fuer das SGS17C liegt bei rund 17 000 Mark.