Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.12.1994

Fuer die Tandem-Aktie besteht geringer Spielraum nach oben

Der Kurs der Tandem-Aktie pendelt seit Anfang 1991 und heute zwischen neun und 17 Dollar. Nach der Veroeffentlichung der Zahlen fuer das am 30. September 1994 zu Ende gegangene Geschaeftsjahr konnte sich die Notiz wieder der oberen Linie von 16 Dollar annaehern. In der Jahresmitte wurde der Anteilsschein mit 15,5 Dollar gewertet.

Die Tandem-Zahlen deuten darauf hin, dass die lange Ertragsdurststrecke vorbei ist. Das vierte Quartal des Geschaeftsjahres 1994 endete mit Rekordzahlen. Das Nettoeinkommen kletterte auf 71 Millionen Dollar oder 0,67 Dollar je Aktie. Bei einem Umsatz von 604 Millionen Dollar entspricht dies einer Nettoumsatzrendite von 11,7 Prozent.

Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren lediglich 3,2 Millionen Dollar beziehungsweise 0,03 Dollar je Aktie bei einem Umsatz von 553,9 Millionen Dollar verdient worden. Der Umsatzanstieg des vierten Quartals von neun Prozent im Vergleich zum dritten Quartal beziehungsweise 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr spiegelt den Turnaround des Unternehmens wider.

Fuer das gesamte Geschaeftsjahr 1994 konnte Tandem den Umsatz von 2,038 Milliarden auf 2,108 Milliarden Dollar steigern. Verdient wurden netto 170,2 Millionen Dollar oder 1,5 Dollar je Aktie. Darin enthalten sind 0,2 Dollar ausserordentlicher Ertrag je Anteilsschein, die aus dem Verkauf von Applide Communications Inc. zu Beginn des Geschaeftsjahres resultieren. Im Vorjahr waren noch 517,7 Millionen Dollar Verlust erwirtschaftet worden. Darin enthalten waren allerdings 451 Millionen Dollar Restrukturierungskosten. Dieser Aufwand scheint sich jetzt auszuzahlen.

Nicht nur Umsatz und Ertrag schnellten auf Rekordhoehen, auch die Zahl der ausgelieferten Units war so gross wie nie zuvor. So hat Tandem nach Stueckzahlen gerechnet in den letzten beiden Quartalen 20 Prozent mehr verkauft als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Die Finanzqualitaet des Unternehmens hat unter den Restrukturierungsaufwendungen des vergangenen Jahres nicht gelitten. Einer Boersenbewertung von derzeit knapp zwei Milliarden Dollar und einem Working Capital von voraussichtlich 400 Millionen Dollar im kommenden Jahr stehen langfristige Verbindlichkeiten von lediglich 80 Millionen Dollar gegenueber. Bei einem erwarteten Umsatz von 2,4 Milliarden Dollar im laufenden Geschaeftsjahr bedeutet das auch, dass fuer eine weitere Steigerung des Aktienkurses kein allzu grosser Spielraum besteht. Ein fundamentales und technisches Kaufsignal koennte sich jedoch ergeben, wenn Mitte Januar naechsten Jahres eine Fortsetzung des positiven Trends des vierten Quartals 1994 fuer das erste Vierteljahr des Geschaeftsjahres 1994/95 gemeldet wird und es der Aktie gelingt, aus der langjaehrigen Seitwaertsbewegung nach oben auszubrechen.

* Arnd Wolpers ist Geschaeftsfuehrer der Vermoegensverwaltungsgesellschaft CMW GmbH in Muenchen. Die hier veroeffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir fuer vertrauenswuerdig und zuverlaessig halten. Trotz sorgfaeltiger Quellenauswahl und -auswertung koennen wir fuer Vollstaendigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit uebernehmen, als grobe Fahrlaessigkeit oder Vorsatz Haftung begruenden. Jede darueber hinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Fuer Angaben Dritter uebernehmen wir kein Obligo. Aktienanlagen sind durch staerkere Kursschwankungen gekennzeichnet.