Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.06.1978 - 

Plasma-displays PD 1000 und 3000:

Für extreme Umweltbedingungen gebaut

MÜNCHEN (sf) - Für einen Einsatz unter "härtesten Umweltbedingungen" hat die amerikanische Interstate Electronics Corporation ihre alphanumerisch/grafischen

Plasma-Terminals PD 1000 und 3000 konzipiert. Sie werden neuerdings von der Firma Neumüller Messtechnik, Taufkirchen bei München, vertrieben.

Beide Geräte verfügen über ein Plasma-Display mit einer Auflösung von 512 X 512 Punkten auf einer Fläche von 22 cm X 22 cm. Im alphanumerischen Betrieb lassen sich alle ASCII Zeichen wahlweise mit einer 5 X 7- oder 7 X 9-Matrix darstellen. Die Kapazität des Bildschirms beträgt dabei 51 Zeilen Ó 85 Zeichen (5 X 7-Matrix) oder 32 Zeilen mit je 64 Zeichen (7 X 9-Matrix). Im graphischen Modus ist eine Inkrement- und eine Vektordarstellung möglich. Die Schreibrate beträgt 50 000 Punkte pro Sekunde.

Das Modell PD 3000 ist speziell für den Einsatz im militärischen Bereich.

Die "zivile" Ausführung PD 1000 kostet 35 650 Mark. Sie verfügt über eine zusätzliche Mikrofiche-Projektionsmöglichkeit.

Informationen: Neumüller Messtechnik, Eschenstr. 2, 8921 Taufkirchen, Tel. 089/6 11 81