Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.06.1990 - 

Absatz soll bis 1993 um 54 Prozent steigen

Für Halbleiter-Produzenten gute Aussichten prognostiziert

CUPERTINO (IDG) - Der Verkauf von Halbleitern wird einer Studie der World Semiconductor Trade Statistics Inc. zufolge 1990 zwar bei einem Volumen von rund 48,5 Milliarden Dollar weltweit stagnieren, bis zum Jahr 1993 erwarten die Auguren jedoch ein kräftiges Absatzplus: Dann soll die Branche Bauelemente im Wert von 74,7 Milliarden Dollar verkaufen.

Den für dieses Jahr erwarteten leichten Rückgang von 0,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr (1989: 48,8 Milliarden Dollar) führen die Prognostiker der World Semiconductor Trade Statistics Inc. auf den langsamer wachsenden Endverbrauchermarkt und auf die generell zäher verlaufende wirtschaftliche Entwicklung zurück. Trotzdem steht der Branche - laut Studie - bereits 1991 ein weltweites Wachstum von 12,8 Prozent auf 54,5 Milliarden Dollar ins Haus. Im darauffolgenden Jahr dürften Zuwächse um 19,5 Prozent den Bauelemente-Absatz auf 65,2 Milliarden Dollar anbheben - bevor eine Steigerungsrate von 14,2 Prozent im Jahr 1993 die vorausgesagten Verkäufe in Höhe von 74,4 Milliarden Dollar ermöglicht.

Allein der heute ebenfalls stagnierende US-Markt soll bis 1993 auf 23 Milliarden Dollar (1989: 14,83) zugelegt haben. Ein ähnlicher Aufschwung wird für Japan prognostiziert. Zwar müssen auch hier im laufenden Jahr Verkaufseinbußen - und zwar in Höhe von 1,6 Milliarden Dollar gegenüber 1989 (19,1) - hingenommen werden, aber in drei Jahren soll der nipponsche Markt ebenfalls das beachtliche Volumen von 25,6 Milliarden Dollar erreichen.

Allein dem kleinsten der drei wichtigsten regionalen Chip-Märkte - Westeuropa - steht bereits 1990 Wachstum ins Haus: Hier dürfte der Absatz von 8,9 Milliarden Dollar im letzten Jahr auf knapp zehn Milliarden Dollar steigen.