Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Mit Spracheingabe durch das Internet surfen


06.09.1996 - 

Für Merlin zaubert Netscape einen neuen Browser

Noch in diesem Monat will die IBM Software Division das unter dem Code-Namen "Merlin" bekannte OS/2 Warp 4.0 freigeben. Eigenen Angaben zufolge hat sie das Betriebssystem gelehrt, menschliche Sprache zu verstehen - vorerst nur die englische, aber ab dem 4. November soll Warp 4 auch in einer deutschen Ausführung zu haben sein. Zudem wird Warp 4 in der Lage sein, mit dem Internet-Browser "Netscape Navigator" zu arbeiten - mit dem Softwarewerkzeug also, das vier von fünf Web-Besucher als ihr virtuelles Surf-Brett benutzen.

Seit dem vergangenen Mai haben die Texaner mit Entwicklern der Netscape Communication Corp., Moutain View, Kalifornien, zusammengearbeitet, damit die weltweit etwa 14 Millionen OS/2- Anwender ab Oktober mit dem Navigator im Netz der Netze segeln können. Bislang mußten sie dazu das Netscape-Tool in einem Windows-Fenster ablaufen lassen, wobei ein erheblicher Teil von dessen Funktionalität verlorenging.

Allerdings steht die OS/2-Version des Navigator fürs erste nur als Release 2.02 zur Verfügung. Die derzeit aktuelle Ausführung 3.0 wird voraussichtlich überhaupt nicht mit dem IBM-Betriebssystem arbeiten können. Dafür versprechen IBM und Netscape, bis zum kommenden Jahr eine 4.0-Ausführung für OS/2 Warp zu basteln.