Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.09.1989

Für Recht und Cobol

Trauerwein kann leider nicht geholfen werden: Für die freie Tätigkeit in der DV-Beratung ist er zu altklug, für eine Frühverrentung noch zu rüstig. Bleibt nur der geschäftige Stillstand eines DV-Spezialisten, der beim Stichwort "Bodyleasing" zuerst an (Na, was wohl?), dann an die ADV/Orga und ganz zuletzt - wenn überhaupt - an das AÜG denkt

Zugegeben: Der Begriff "Arbeitnehmerüberlassungsgesetz" gehörte bis vor kurzem nicht zu Sebastians lmponier-Repertoire. Hätte man ihn danach gefragt, er hätte die Quelle im Textgut des Liedersängers Reinhard Mey vermutet. Mey-Fans wissen schon:" Einen Antrag auf Erteilung eines Antragsformulars... "

Apropos AÜG: Kann einem ja direkt angst und bange werden, daß da im Auftrag Trauerweins jahrelang Leute fremdprogrammiert haben, die dafür zwar Cobolkenntnisse, womöglich aber gar keine rechtliche Handhabe hatten.

Andererseits versteht Sebastian die ganze Aufregung nicht. Die Fremdprogrammierer haben doch, im doppelten Sinne, nichts getan. Welcher DV/Org.-Chef, der Bodies least, erwartet denn schon, daß dabei für den Projektfortgang im eigenen Laden wirklich etwas herauskommt?