Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.07.1995

Fuer Sie gelesen Der Telekom-Chef Ron Sommer in einem Spiegel-Gespraech:

Spiegel: Aber ist es eine sinnvolle Wettbewerbssituation, wenn beliebig viele Konkurrenten antreten duerfen, die Telekom aber allein fuer die Grundversorgung der Buerger zustaendig ist?

Sommer: Einige Dinge sehen wir genauso wie der Minister, und bei einigen Dingen gibt es Diskussionsbedarf. Uns ist es voellig Wurscht, wie viele Wettbewerber da sind. Je mehr, desto besser.

Spiegel: Und jeder darf machen, was er will?

Sommer: Das ist der Punkt. Es kommt darauf an, dass Wettbewerber in den Markt kommen, die wirkliche Wettbewerber sind, die den Markt gestalten und erweitern koennen. Und man darf die Telekom nicht durch Auflagen behindern, weil die neuen Wettbewerber angeblich so klein und arm sind. Die sind ganz im Gegenteil reich, und sie verbuenden sich mit globalen Unternehmen, die relativ viel von Telekommunikation verstehen. Zum Teil oeffnen sie diesen globalen Konzernen auch nur die Tuer nach Deutschland. Mitleid ist da fehl am Platz, die muessen symmetrisch zur Telekom behandelt werden.