Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.10.1986

Für Sie gelesen im Softwaremarkt der IDC Deutschland GmbH:Systemhäuser waren 1985 die Gewinner

MÜNCHEN (CW) - "Alles aus einer Hand" ist die Philosophie, die sich bei immer mehr Anwendern durchsetzt. Dies läßt sich aus einer Studie der IDC Deutschland GmbH entnehmen, die als Sieger des vergangenen Jahres die Systemhäuser ermittelte.

Die Hardwarehersteller verloren trotz des generell starken Engagements im Softwaregeschäft Marktanteile: Vor zwei Jahren waren sie mit 43,0 Prozent die größte Anbietergruppe am bundesdeutschen Softwaremarkt gewesen, 1985 mußten sie sich nur mit 40,4 Prozent und "PIatz 2" begnügen.

Die Systemhäuser, mit nur 18 Prozent Anteil am Softwaremarkt die kleinste Anbietergruppe, konnten sich als einzige im vergangenen Jahr ein "größeres Stück am Softwarekuchen" sichern, der Marktanteil stieg um 2,7 Prozentpunkte an. Zusammen mit dem Rückgang bei den Hardwareherstellern drückt sich darin die Suche der Gerätelieferanten nach Systemhäusern als Absatzschienen aus.

Der Anteil der Softwarehäuser stagnierte bei 41,7 beziehungsweise 41,6 Prozent. Gemessen am Umsatzsprung 1984/85 wuchs das Geschäft dieser Gruppe mit 21,6 Prozent langsamer als der Gesamtmarkt (21,9 Prozent). Dies läßt sich in Verbindung mit dem überdurchschnittlichen Wachstum der Umsätze der Systemhäuser (plus 43,4 Prozent) so interpretieren, daß die Anwender verstärkt schlüsselfertige Lösungen dem Einkauf einzelner Hard- und Softwarekomponenten vorziehen.