Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.07.1982 - 

Siemens und ICL werden mit neuen Rechnern ausgerüstet:\

Fujitsu bringt 3083 Alternativen

MÜNCHEN (ha) - Zwei neue Versionen ihres 14-Mips-Rechners M380 hat jetzt die Fujitsu Corp. in den USA angekündigt. Die beiden Prozessoren (S und R) gelten als Antwort auf die beiden IBM-Jumbos 3083 B und J. Dem Vernehmen nach wird die Münchner Siemens AG die Fujitsu-Maschinen noch in diesem Monat im deutschen Markt anbieten.

Wie aus den USA zu erfahren war, verfügt die M380 Version S über die Leistung einer 3081 D, liege jedoch im Preis nur bei einer 3083 J. Das Modell R der M380 besitze etwa die Performance der 3083 J, sei aber preislich bei einer 3083 B angesiedelt.

Jede Maschine wird von Fujitsu als Uniprozessor (16 bis 64 MB) und als Multiprozessor (32 bis 128 MB) angeboten. Beide Systeme sind nach Angaben der Japaner mit XA-Möglichkeiten ausgerüstet (XA - Extended Architecture).

Wie verlautet wird neben der Siemens AG auch die britische ICL die beiden neuen M380-Rechner in ihr PCM-Angebot aufnehmen.