Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.07.1989 - 

24-Nadel-Drucker mit sieben Schriftarten und drei Einzelblattschächten:

Fujitsu-Drucker für Folien und Etiketten

MÜNCHEN (pi) - Einen Arbeitsplatz-Matrixdrucker mit 24 Nadeln hat die Fujitsu Deutschland GmbH angekündigt. Das Gerät mit der Bezeichnung DL4400 verfügt über drei Schächte zum Einzelblatteinzug sowie eine Zuführung für Endlospapier.

Zwischen den einzelnen Schächten kann der Benutzer per Knopfdruck wechseln. Neben unterschiedlichen Papierstärken bedruckt der DL4400 auch Folien und Etiketten.

Nach Herstellerangaben stellt das Gerät standardmäßig sieben Schriftarten bereit, die sich in unterschiedlicher Größe sowie fett, kursiv und schattiert ausgeben lassen. Der Matrixdrucker emuliert den IBM Proprinter XL24 und Epson LQ-2500. Optional erhältlich ist eine Diablo-630-API-Emulationskarte. Fest eingebaut sind weiterhin siebzehn verschiedene nationale Zeichensätze, darunter die IBM-Tabelle 850, die für MS-DOS 4.0 und OS/2 erforderlich ist. Außerdem kann das Gerät acht unterschiedliche Barcodes drucken.

Die Befehlssprache DPL 24C Plus ermöglicht in jeder Schrift die Anwahl von 357 verschiedenen Zeichen. Im Schnelldruck erreicht es 220, in Reportqualität 146 und in Briefqualität 73 Zeichen pro Sekunde. Im Lieferumfang enthalten sind eine Centronics und eine RS232-Schnittstelle. Der Matrixdrucker kostet 4000 Mark und ist ab September lieferbar.