Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.05.2012 - 

Für SMB- und High-End-Umgebungen

Fujitsu Eternus DX mit Automated Storage Tiering

Thin Provisioning und Automated Storage Tiering sind ab sofort fester Bestandteil der Management-Software in allen Eternus-DX-Produkten.
Fujitsu Eternus DX Familie
Fujitsu Eternus DX Familie
Foto:

Thin Provisioning und Automated Storage Tiering (AST) sind ab sofort fester Bestandteil der Management-Software (Version 15) in allen Eternus-DX-Produkten. Bislang war die AST-Technologie, die es Anwendern erlaubt, ihre Speicher-Kapazitäten effizienter zu nutzen, den Enterprise-Systemen vorbehalten. Jetzt stellt Fujitsu diese Funktionen auch bei den Einstiegs- und Midrange-Modellen der Eternus-DX-Speicher zur Verfügung.

Mittels Automated Storage Tiering (AST) lassen sich Daten automatisch in unterschiedlichen Storage-Tiers beziehungsweise auf unterschiedlichen Festplattentypen speichern - entsprechend der Vorgaben, die vom IT-Administrator getroffen wurden. Bestimmende Parameter sind dabei beispielsweise die Systemleistungsfähigkeit, Kapazitätsanforderungen oder auch Speicherkosten.
AST senkt laut Herstellerangaben zudem den Aufwand für den Betrieb und die Verwaltung der Speichersysteme und erhöhe gleichzeitig die Leistungsfähigkeit, beispielsweise bei Datenbank-Anwendungen oder in virtualisierten Umgebungen.

Aufgrund der einheitlichen Systemarchitektur können Anwender einfach auf ein nächst höheres DX-Modell umsteigen, indem sie den Controller austauschen.

(rb)

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!