Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.11.2007

Fujitsu-Gewinn bricht im 2Q wegen Steuerforderung um 62% ein

TOKIO (Dow Jones)--Die Fujitsu Ltd, Tokio, ist im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2007/08 von höheren Steuerforderungen in Großbritannien belastet worden. Wie der japanische Elektronik- und EDV-Anbieter am Donnerstag mitteilte, brach das Nettoergebnis für den Zeitraum Juli bis September um 62% ein.

Für die abgelaufene Periode wies der Konzern einen konsolidierten Nettogewinn von 5,44 (Vorjahr: 14,18) Mrd JPY aus. Parallel legten die Umsätze um 6,9% auf 1,346 (1,259) Bill JPY zu. Das Unternehmen führte die Erlössteigerung auf ein robustes Exportgeschäft bei Servern und Laufwerken zurück.

Für das im März 2008 endende Gesamtjahr bestätigte Fujitsu ihre Prognosen. So rechnet das Unternehmen unverändert mit einem konsolidierten Nettoergebnis von 65 Mrd JPY, einem Betriebsergebnis von 195 Mrd JPY und Umsätzen von 5,4 Bill JPY.

Webseite: http://www.fujitsu.com - Von Yoshio Takahashi, Dow Jones Newswires; + 49 (0)69 - 29 725 102 unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/flf/kla

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.