Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.08.2008

Fujitsu plant Acht-Kerne-Sparc

Der Fujitsu-Mitarbeiter Takumi Maruyama erwähnte den kommenden Sparc 64 mit acht Kernen gegen Ende seiner Präsentation auf der Fachmesse Hot Chips in Palo Alto. Details blieben allerdings Mangelware. Der kommende Prozessor wird jedenfalls den Sparc 64 VII ablösen, den Fujitsu und Sun Microsystems im Juli herausgebracht haben. Die Enterprise-Server von Sun arbeiten mit Fujitsu-Chips und laufen unter Solaris 10. Fujitsu und Sun entwickeln die Systeme ("APL") gemeinsam, vermarkten und verkaufen sie allerdings getrennt.

45-Nanometer-Prozess

Der Eight-Core-Sparc 64 trägt den Codenamen "Venus" und soll laut Maruyama in einem 45-Nanometer-Prozess gefertigt werden (65 nm beim Sparc 64 VII). Er wird über einen eingebetteten Speicher-Controller verfügen und soll eine Spitzenleistung von 128 Gigaflops erreichen. Maruyama sagte, der Prozessor werde "für das Zeitalter des Petascale-Computing" entworfen.

Sun dürfte sich über die Neuentwicklung freuen. In einer separaten Präsentation musste das Unternehmen einräumen, dass sein eigener "Rock"-Prozessor erst im zweiten Halbjahr 2009 und damit rund ein Jahr später als ursprünglich geplant erscheinen wird. (tc)u