Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.08.2004 - 

Blade-Rechner

Fujitsu-Siemens baut schmale Server

MÜNCHEN (CW) - Fujitsu-Siemens Computers (FSC) hat die Blade-Server "Primergy BX600" vorgestellt, die sich mit bis zu vier Prozessoren bestücken lassen - Rechenpower im Kleinformat.

Die neuen Steckkartenrechner ergänzen die bestehende Serie der Zwei-Wege-Blades und können auch deren Infrastruktur, insbesondere das Chassis, nutzen. Allerdings belegen die neuen Server-Karten zwei Steckplätze, so dass das Chassis nur fünf statt wie bisher zehn Karten aufnehmen kann.

Die neuen Modelle arbeiten mit Intels Xeon-MP-Prozessoren, bis zu 16 GB Hauptspeicher und vier Gigabit-Ethernet-Kanälen. Optional bietet der Hersteller vier Fibre-Channel-Ports. FSC positioniert die neuen Blades als geeignet für leistungshungrige Applikationen und als Konsolidierungsplattform. Die Rechnerkarte mit zwei CPUs, 1 GB Hauptspeicher und Verwaltungssoftware ist für knapp 8000 Euro zu haben. (kk)