Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.01.2000 - 

Celvin basiert auf AMDs Easy-Now-Design

Fujitsu-Siemens propagiert den einfach bedienbaren Computer

FRANKFURT/M. (CW) - Mit einem neuartigen PC versucht Fujitsu-Siemens, einen einfach bedienbaren, schlanken Rechner im Markt zu etablieren. Der "Celvin" genannte Computer basiert auf der von AMD entwickelten Plattform "Easy Now".

Von herkömmlichen Geräten unterscheidet sich Celvin in erster Linie durch den Verzicht auf PC-typische Standardkomponenten und ein neu gestaltetes Design, das an Apples Imac erinnert. Statt der sonst üblichen seriellen und parallelen Schnittstellen besitzt der Easy PC fünf USB-Anschlüsse (drei auf der Rückseite, zwei auf der Frontblende). Fujitsu-Siemens verzichtet auch auf ein eingebautes Diskettenlaufwerk (als externe USB-Option erhältlich). Ein CD-Drive ist vertikal eingebaut.

Mit Funktionen für eine schnelle Inbetriebnahme ("Instantly Available", "On Now"), vorkonfigurierten Systemen und der Erweiterbarkeit über USB-Ports sollen sich die Rechner besonders einfach bedienen lassen. Als Zielgruppe nennt der Hersteller denn auch Benutzer aus dem Consumer-Segment ohne größere PC-Kenntnisse.

Im Innern der neuen Rechner findet sich hingegen wenig Revolutionäres. Das Herzstück bildet ein AMD-Prozessor (AMD K6-2 mit 450 Megahertz, später auch K6 2+). Ein Ultra-DMA/33-Controller unterstützt Festplattenkapazitäten bis 8,4 GB. Als Betriebssystem kommt ab März zunächst Windows 98 zum Einsatz. Linux-Versionen sind in Vorbereitung.

Weniger attraktiv als das transparente Design ist der Preis des Easy PC. Eine Variante mit einem 15-Zoll-Monitor schlägt mit knapp 1600 Mark zu Buche.