Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.06.2007

Full-HD-Duo mit Nachrüstoption

Metz bietet erstmals LCD-Fernseher mit Full-HD-Auflösung. Zu Beginn übernehmen die Modelle "Milos 37 HD" und Metz "Talio 37 HD" die Hauptrollen im LCD-TV-Sortiment.

Von Ulrike Goreßen

Die beiden Full-HD-Fernseher "Milos 37 HD" und "Talio 37 HD" sind gelungene Produkte, die exklusiv über den Fachhandel vertrieben werden.

In Verbindung mit der "Metz mecavision+"-Bildtechnologie erzielen die beiden laut Hersteller ein sehr gutes Bild mit natürlichen Farben sowie hohen Schärfe- und Kontrastwerten. Auch die Tonqualität ist hoch: SRS WOW, ein aufwändiges Zwei-Wege-Audio- und das voll tönende Bassreflex-System sorgen für satten Sound. Beim Anschluss einer Surround-Anlage lässt sich das hochwertige Lautsprechersystem zudem als Center-Speaker innerhalb des Heimkinos verwenden. Integrierte Doppel-Tuner für DVB-C/-T ermöglichen vielseitigen Empfang.

Hohe Zukunftssicherheit

Ein Novum ist die Nachrüstbarkeit beider High-End-Geräte: Auf Wunsch kann das entsprechende HDTV-Modul für den Empfang von hoch auflösendem Fernsehen über Satellit oder Kabel integriert werden. Das Nachrüst-Kit wird voraussichtlich zur IFA 2007 angeboten. Ebenfalls nachrüsten lässt sich eine 160-GB-Festplatte, die zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung stehen wird. So hat der Metz-Käufer die Möglichkeit, selbst über den Zeitpunkt des gewünschten HD-Empfangs zu entscheiden.

Bei Metz Talio 37 HD und Metz Milos 37 HD kommen hochwertige IPS-Panels zum Einsatz. In Verbindung mit dem komplett digitalen Signal-Konzept und der "Metz mecavision+"-Bildqualität sorgen sie für hohe Bildqualität. Klare, scharfe Bewegungsabläufe sind das Ergebnis der Dynamic Motion Compensation (DMC), die auch mit hochauflösenden HDTV-Signalen ein optimales Ergebnis erzielen sollen. Über speziell errechnete Zwischenbilder sind ruckelfreie, geschmeidige Bewegungsabläufe darstellbar. Durch dieses Verfahren soll auch eine hervorragende Lesbarkeit aller Laufschriften gewährleistet sein. CTI/LTI, dynamische Bildschärfeoptimierung, dynamische Rauschreduktion sowie IPS-Technologie und True Wide Polarizer sorgen für hohen Kontrast, Detailschärfe und brillante Farben.

Die beiden Metz-Neulinge sind mit dem Tri-Star-Menü ausgestattet, für das bereits der Talio 32 S mit dem Plus X Award ausgezeichnet wurde. Besonders beliebt bei den Metz-Kunden ist laut Firmenangaben der in drei Stufen reduzierbare Bedienumfang des Tri-Star-Menüs, je nachdem, ob der Nutzer in technische Details einsteigen oder sich auf Basisfunktionen konzentrieren möchte.

Die neuen LCD-TVs geben sich sehr anschlussfreudig. Sie verfügen unter anderem über einen HDMI-Eingang (mit HDCP-Kopierschutz) sowie eine DVI-I-Schnittstelle, die sich mittels eines Adapters sogar als zweite HDMI-Schnittstelle nutzen lässt. Für die Sound- und Bild-Peripherie stehen YUV-Eingänge sowie drei Scart-Buchsen zur Verfügung. Über die Front-AV-Anschlüsse lassen sich Kopfhörer und Kameras anschließen.