Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.03.2001 - 

Intersil baut Produktpalette aus

Funknetz für das Business-Umfeld

MÜNCHEN (CW) Intersil, ein Hersteller von Chipsätzen für Wireless LANs (WLANs), präsentiert mit "Prism/work" eine Wireless-Produktfamilie, die speziell auf die Anforderungen in Büro-Umgebungen zugeschnitten ist. Zudem hat das Unternehmen gemeinsam mit Sony die neue Technik "Point Coordination Function" (PCF) für den schnellen Zugriff auf Internet und Video entwickelt.

Laut Intersil ist die "Prism/work"-Familie für Anbieter konzipiert, die Lösungen für professionelle Anwender entwickeln. Die Produktpalette ergänzt die vor kurzem von Intersil vorgestellte"Prism/home"-Linie, die aus preiswerten, auf Anwendungen für Privathaushalte ausgerichteten Wireless-Chipsätzen besteht. Im Vergleich zu den Consumer-Chipsätzen stellt Prism/work laut Hersteller eine höhere Performance zur Verfügung: Dies beinhaltet die Überbrückung von größeren Distanzen, die schnellere Übertragung von Daten, bessere Quality of Services sowie eine höhere Zuverlässigkeit.

Intersil zufolge entsprechen die Chipsätze dem IEEE-Standard 802.11 b und transportieren im 2,4-Gigahertz-Band Daten mit einer Transferrate von 11 Mbit/s. Derzeit besteht ein Chipsatz noch aus vier Bauteilen, doch die Company arbeitet bereits an einer weiteren Integration. Ein Ziel ist dabei, eine Kombination von Bluetooth und Wireless-Systemen gemäß IEEE mit Hilfe eines einzigen Dual-Radio-Moduls zu realisieren.

In eine ganz andere Richtung gehen dagegen die Planungen im Fünf-Gigahertz-Bereich. Hierzu hat das Unternehmen vor kurzem eine Roadmap vorgestellt. Schwerpunkt ist dabei die Entwicklung von Lösungen für das schnellere IEEE 802.11 a und Hiperlan/2. Allerdings sind in Sachen Fünf-Gigahertz-Zukunft in der Branche unterschiedliche Aussagen zu hören. Während die einen dieses Frequenzband als nächste Stufe der Wireless-LAN-Entwicklung sehen, glauben andere nicht daran. Dieses Lager begründet seine Meinung damit, dass das Fünf-Gigahertz-Frequenzband in etlichen Ländern nicht frei verfügbar sei, da es bereits von verschiedenen anderen Funkdiensten genutzt werde.

Eine andere Zielrichtung hat dagegen die jüngste Kooperation von Intersil mit Sony. Hier haben die beiden Partner vor allem Unterhaltungssysteme für Privathaushalte gemäß IEEE 802.11 im Visier. Auf Grundlage des Wireless-LAN-Chipsatzes haben die beiden Unternehmen die Technik Point Coordination Function (PCF) entwickelt. PCF kommt in Sonys neuem "Personal IT-Television Airboard" zum Einsatz und ermöglicht die Funkübertragung von Audio- und Video-Inhalten mit 11 Mbit/s.

Neben Sony hat Intersil so renommierte Hersteller wie Alcatel, Cisco, Compaq, 3Com, Dell, D-Link, Nokia, Nortel, Samsung, Scientific-Atlanta, Siemens, Sohoware, Spectralink, Symbol und Zoom als Kunden gewonnen.