Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


18.11.1994

Funktionsumfang erweitert IBM bleibt dem Betriebssystem PC-DOS 7 auch in Zukunft treu

SAN MATEO (IDG) - Waehrend Microsoft die Weiterentwicklung von MS- DOS mehr oder minder eingestellt hat, haelt die IBM ihrem PC-DOS nach wie vor die Stange. Die Version 7 befindet sich nun in der Betatestphase.

In puncto Desktop-Betriebssystem verhaelt sich Microsoft abwartend. Der Windows-Anbieter richte sich danach, ob eine entsprechende Nachfrage nach einem weiteren MS-DOS-Release bestehe, berichtet die CW-Schwesterpublikation "Infoworld". Demgegenueber bleibt PC- DOS beim Konkurrenten IBM auch in Zukunft ein strategisches Produkt. Noch im ersten Quartal 1995 will Big Blue trotz interner Euphorie fuer "OS/2 Warp, Version 3" eine neue Ausfuehrung von PC- DOS auf den Markt bringen.

"Wir wissen, dass Warp fuer die meisten Benutzer interessanter ist, aber wir sind deshalb nicht kurzsichtig", begruendet Marketing- Direktor Wally Casey die Weiterentwicklung von DOS. Die Version 7 wird aller Voraussicht nach mit dem Datenkompressions-Tool "Stacker 4.02" des Microsoft-Erzrivalen Stac Electronics ausgeliefert werden. IBMs eigener Packer "Superstor" soll in Zukunft nicht mehr erhaeltlich sein.

Mit zahlreichen neuen Funktionen will die IBM DOS-Anwender bei Laune halten. "Infoworld" zufolge enthaelt das neue Release ein File-Update-Modul, mit dem sich Dateien zwischen Laptops und Desktops synchronisieren lassen. Zudem wurde der DOS-E-Text-Editor um Sortierfunktion und Undelete-Programm erweitert.