Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.10.2000 - 

Übernahme der HDD-Division von Quantum

Fusion stärkt Maxtors Position am Markt

MÜNCHEN (CW) - Im Rahmen eines Aktientauschs will Festplattenhersteller Maxtor das Harddisk-Geschäft von Quantum übernehmen. Der Preis für die Akquisition liegt bei etwa 2,3 Milliarden Dollar. Durch den Zusammenschluss der beiden Konkurrenten soll ein Gigant mit einem Jahresumsatz von etwa sechs Milliarden Dollar entstehen.

Die vergangene Woche verkündete Fusion zwischen Maxtor und Quantum soll unter Vorbehalt der Zustimmung der Aktionäre sowie der Aufsichtsbehörden Anfang 2001 stattfinden. Nach den Übernahmevereinbarungen soll jede Quantum-HDD-Aktie in 1,52 Maxtor-Aktien umgewandelt werden.

Ziel der aus dem Merger hervorgehenden "Maxtor Corporation" ist nach Angaben der beiden ehemaligen Festplattenkontrahenten, die im Jahr 1999 aufgrund des heftigen Preiskampfs Verluste hinnehmen mussten, nicht zuletzt eine Stabilisierung der Preise. Mit einer geschätzten Jahresproduktion von etwa 50 Millionen Festplatten sowie einem jährlichen Umsatz von rund sechs Milliarden Dollar soll die weltgrößte Harddisk-Company mit einem Marktanteil von etwa 45 Prozent entstehen.

Maxtor bedient gegenwärtig vor allem den Highend-Markt, während Quantum im Lowend-Segment präsent ist. Das neue Unternehmen wird weiterhin Festplatten für Desktops sowie NAS (Network Attached Storage)-Appliances herstellen, will sich jedoch zunehmend auch auf die erklärten Wachstumssegmente - Harddisks für Non-PC-Consumer-Devices und Intel-basierende Server - konzentrieren.

Von der Übernahme erwarten beide Unternehmen Einsparungen zwischen 120 und 200 Millionen Dollar, die sich innerhalb von 18 bis 24 Monaten nach Abschluss der Transaktion bemerkbar machen sollen.

Mike Cannon, CEO (Chief Executive Officer) und President von Maxtor, wird die Maxtor Corporation leiten. Quantums verbleibende DLT und Storage Systems Group wird als "Quantum Corporation" unter der Führung von Michael Brown, CEO von Quantum, weiterhin Bandbibliotheken und Speichersysteme herstellen.

Quantums strategische Partnerschaft mit Matsushita Kotobuki Electronics Industries (MKE) soll nach der Fusion unverändert weiterbestehen. Auch Maxtors Fertigungsstätten will die neue Hard-disk-Company beibehalten. Die Integration wird voraussichtlich in etwa 18 Monaten abgeschlossen sein.