Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.05.1985 - 

65 Millionen Mark Umsatz in Europa angepeilt:

Fusion von Dysan und Xidex vollzogen

HANNOVER (sch) - Mit 3,5-Zoll-Disketten, die beidseitig High-Density-Qualität aufweisen, konnte Xidex, Santa Clara/Kalifornien, anläßlich der Hannover-Messe aufwarten. Gleichzeitig gab das Unternehmen den Einzug in seinen neuen Eschborner Deutschland-Sitz bekannt.

Damit wurde, so Xidex, die kürzlich vollzogene Fusion mit Dysan auch auf deutschem Boden nachvollzogen. Das frischgebackene Unternehmen, das unter den Herstellern von Disketten nach eigenen Angaben gegenwärtig Platz zwei auf der Weltrangliste einnimmt, peilt einen Jahresumsatz von 500 Millionen Mark an.

Unberührt von der Fusion bliebe allerdings der Unternehmensbereich Mikrofilm von Xidex, mit dem diese Firma 1969 ihre Tätigkeit begonnen hatte. Hinsichtlich der Marktanteile in den einzelnen Produktsparten ergibt sich laut Unternehmensführung in Europa folgendes Bild: Im Bereich Mikrofilm hält Xidex 55 Prozent, bei Festplatten 25 bis 30 Prozent und bei den Floppy-Disks 15 Prozent.

Auf europäischem Boden wolle man einen Umsatz von insgesamt 65 Millionen Dollar erreichen, heißt es in diesem Zusammenhang weiter. Schließlich gab die Corporation noch bekannt, daß ihre Tochterfirma Micron ein Lesegerät mit einem neuartigen Bildschirmfilter anbietet, der einer Ermüdung der Augen besser vorbeugen soll.