Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


30.07.1982

Fusion zweier COM - Serviceunternehmen:Eurocoms neue Tochter heißt Depora

ESCHBORN / FRANKFURT (hh) - Die Eurocom Data Deutschland GmbH aus Eschborn hat die Gesellschaftsanteile der Depora Schaefer und Bunge GmbH aus Frankfurt zu 100 Prozent übernommen. Die Depora wird zunächst als Tochtergesellschaft der Eurocom geführt, erklärt Manfred Best. Geschäftsführer der fusionierten Unternehmen.

Die Depora bietet ebenso wie die deutsche Eurocom Serviceleistungen auf dem Gebiet Computer Output on Microfilm (COM) an. Das Unternehmen startete 1968 als EDV -Service und wandte sich ab 1972 immer mehr Mikrofilm und COM zu. Die derzeit rund 45 Mitarbeiter befassen sich mit der Katalogverfilmung, der Verfilmung von Datenbeständen

über COM mit gleichzeitiger Einblendung von Grafiken nach einem selbstentwickelten System und der COM - Belegverfilmung.

Beide Unternehmen vertreiben nach Auskunft von Manfred Best Hardware, so Eurocom die Produktserie "Micron", Depora die der "NMI". Diese Serien werden in Zukunft gemeinsam vermarktet.

Eurocom wolle seine Marktposition in Deutschland erweitern, erläutert Best, und hier habe die Depora einen geeigneten Zugewinn an Know - how und Anwendungssoftware geboten.

Das übernommene Unternehmen sei von der Ertragslage her gesund, bekräftigt der Eschborner Geschäftsführer. Die Kapitalintensität der Technologie dieser Branche habe es für die bislang privatfinanzierte Depora opportun gemacht, sich einen finanzstarken Partner für das nächste Jahrzehnt zu suchen. Die Eurocom Deutschland berichtet an die Eurocom Data (Holding) in Rickmansworth, England, eine 100pozentige Tochter der National Westminster Bank, London.

Die Geschäftsleitung der Depora werde jetzt von den Geschäftsführern der Eurocom Manfred Best und Lennart Fallenius wahrgenommen.

Die vormaligen Gesellschafter und Geschäftsführer der Depora Ulf Bunge und Rudolf Schaefer haben in dem neuen Verbund einen langfristigen Anstellungsvertrag unterzeichnet. In beide Unternehmen übergreifend fungiert Bunge nun als technischer Leiter Gesamtdeutschland für die Produktion und Systementwicklung, Rudolf Schaefer übernimmt die Leitung des Vertriebs und Marketings in Süddeutschland.