Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Auf der Suche nach Informationen


08.11.1996 - 

Fuzzy Blade von Assoware stochert im Datennebel herum

Computerprogramme tun genau das, was der Anwender ihnen aufträgt. Diese Erfahrung muß jeder machen, der bei der Befehlseingabe ein Komma statt eines Punkts tippt. Auch bei der Datenbankabfrage ist es notwendig, die gesuchten Kriterien exakt anzugeben. Was aber, wenn nicht der Benutzer, sondern die Datenquelle für den Fehler verantwortlich ist - beispielsweise dann, wenn die Informationen aus einem Lesesystem für Klarschriftbelege übernommen wurden?

Für dieses Problem will Informix gegen Ende des Jahres eine Lösung anbieten können: das Fuzzy-Blade-Werkzeug, das hierzulande auch von der Garmhausen & Partner GmbH, Bonn, vermarktet wird. Fuzzy Blade zählt zu den zahlreichen Data-Blade-Werkzeugen, die das Datenbanksystem "Universal Server" um hochspezialisierte Auswertungsmöglichkeiten ergänzen sollen.

Laut Informix erlaubt Fuzzy Blade es dem Datenbankanwender, eine Universal-Server-Datenbank auch mit unscharfen oder fehlerhaften Kriterien zu befragen. Im Zweifelsfall entscheidet sich das Tool für die Antwort, die die größte Ähnlichkeit mit den abgefragten Charakteristika aufweist. Dazu nutzt es eine nach diversen Gesichtspunkten erstellte "Punktetabelle".

Mit Hilfe einer Synonym-Tabelle und eines phonetischen Regelwerks läßt sich sogar die Assoziationsfähigkeit des menschlichen Gehirns imitieren.