Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.10.1991 - 

Plotten mit Bleistift und Standardzeichenwerkzeug

Fuzzy-Logic sorgt bei Mutoh-Plottern für optimales Zeichnen

HERRSCHING (CW) - Plottersysteme vom Typ Mutoh XP/h-500 die sowohl mit verschiedenen Bleistiftminen als auch mit Standardzeichenwerkzeugen arbeiten, liefert die NBN Elektronik ab Oktober aus.

Die nach dem sogenannten "Microgrip-Prinzip" arbeitenden Geräte wurden gegenüber der Vorläuferserie weitgehend überarbeitet. Neben Zeichenwerkzeugen wie Tusche, Kugelschreiber und Keramikstift, können Bleistiftminen in vier unterschiedlichen Strichstärken verwendet werden. Neben dem Standard RS232-C-Interface können Schnittstellen nach den Normen GP-IB und Centronics sowie für den Apple-Macintosh nachgerüstet werden. Alle Plotterfunktionen können über ein LCD-Display kontrolliert werden, das die Dialoge nach Wunsch in Deutsch, Englisch, Französisch oder Spanisch ausgibt.

Als erste Plotter der Welt arbeiten die neuen XP-Plotter mit einer Wegeoptimierung, die auf "Fuzzy-Logic" basiert. Dadurch wird nach Distributorenangaben der Zeichendurchsatz erheblich erhöht. Die verwendete Kommandosprache ist HP-GL, wodurch Kompatibilität zu allen wichtigen CAD-Programmen gewährleistet wird.

Die Systeme der Serie XP-500 werden ab Ende Oktober, zu Preisen von etwa 11 500 Mark für die DIN-A1-Version und 17 000 für die DIN-A0-Version, ausgeliefert.