Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.09.2004 - 

Neuer iMac von Apple

G5 steckt hinter dem Flach-Display

MÜNCHEN (CW) - Der iMac-Tradition entsprechend ist auch der neue G5 wieder ein All-in-one-Rechner. LC-Display und Computer stecken gemeinsam in einem weißen, fünf Zentimeter dicken Gehäuse, das auf einem Aluminiumfuß steckt. Lieferbar sind zwei Bildschirmdiagonalen, 17 Zoll mit 1440 mal 900 Pixel und 20 Zoll mit 1680 mal 1050 Pixel. Angetrieben wird der Desktop von 64-Bit-Prozessoren des bei IBM gefertigten Typs G5 mit 1,6 oder 1,8 Gigahertz Takt. Bis zu 2 GB DDR-Speicher (400 MHz) passen in das mit einem auf 600 Megahertz getakteten Frontside-Bus bestückte System. Für die Kühlung in der eng bestückten "Pizzaschachtel" sorgen drei Lüfter. Weitere Ausstattungsmerkmale sind Serial-ATA-Festplatten mit 80 oder 160 GB Kapazität, AGP8X-Grafik (Nvidia "Gforce 5200 FX" mit 64 MB Videospeicher), ein integriertes, DVD-ROM-/CD-RW-Kombolaufwerk sowie optionale Unterstützung für Wireless LAN und Bluetooth. Der G5 kostet in der Basisversion 1369 Euro. (tc/ls)