Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.05.2000 - 

Auch die Kleinen wollen ins SAN-Geschäft

Gadzoox und Adaptec mit eigenen Speicherinitiativen

MÜNCHEN (CW) - Im Markt für Storage Area Networks (SANs) wird kräftig getrommelt. Jeder Hersteller von Speicherkomponenten, der etwas auf sich hält, startet seine eigene Speichernetz-Initiative. Jüngstes Beispiel sind Gadzoox und Adaptec. Ob etwas dabei herauskommt, scheint sekundär - Hauptsache ist, man bleibt im Gespräch.

Die kleinen Firmen, die bislang nur als Zulieferer für die großen Storage-Area-Network-Anbieter im Markt auftraten, wollen sich stärker im Speichergeschäft profilieren. Der beste Weg dabei scheint zu sein, eigene Initiativen ins Leben zu rufen.

So hat jüngst der Switch-Hersteller Gadzoox eine Initiative zur Verbesserung der SAN-Konnektivität gestartet. Ziel ist, im Rahmen von fehlertoleranten Systemen SAN-Inseln über große Entfernungen hinweg zu verbinden. Anwender sollen in Zukunft ihre Daten in Echtzeit auf entfernte, gespiegelte Standorte kopieren können, erklärte ein Unternehmenssprecher. Dabei sollen Technologien wie Fibre Channel (FC), Gigabit Ethernet oder Asynchronous Transfer Mode (ATM) zum Einsatz kommen.

Doch viel mehr als Lippenbekenntnisse hat Gadzoox augenblicklich nicht zu bieten. Konkrete Produkte sind nicht in Sicht. In der offiziellen Presseverlautbarung heißt es, man wolle "nach Lösungen suchen". Welche Partner mit im Boot sitzen, will oder kann die in San Jose ansässige Firma nicht verraten.

Auch Adaptec möchte sich eine Scheibe vom lukrativen Geschäft mit Speichernetzen abschneiden. Dabei helfen soll die neu gegründete "Storage Networking Solutions Group", die von der Vize-Präsidentin Faye Pairman geleitet werden soll. Doch mehr als die Absicht, in Zukunft verschiedene Lösungen für "Multiple Storage Fabric Architecture" herausbringen zu wollen, kann die im kalifornischen Milpitas beheimatete Firma nicht bieten.

Auch die Frage, inwieweit diese Initiative über das Angebot von Host-Adaptern hinausgeht, lässt Adaptec offen. Die Strategie, die das Unternehmen im Geschäft für Speichernetze verfolgen möchte, bleibt sehr vage.