Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.03.2014 - 

Samsung

Galaxy-Smartphones haben eine Hintertür

Paul Kocialkowski, ein Entwickler, der einen komplett freien Android-Klon namens Replicant entwickelt, hat eine Lücke im System bei den Samsung-Smartphones und -Tablets entdeckt.

Der Zugang zu den Geräten, die über eine Mobilfunk-Schnittstelle verfügen müssen, erfolgt dabei über eine proprietäre Software, mit der Samsung das Android-Betriebssystem ergänzt. Diese Software sorgt als unangenehmer Nebeneffekt dafür, dass ein Angreifer über das Modem Zugriff auf das Gerät und damit auf das komplette Dateisystem erhält. Alle Daten liegen offen und können ausgelesen oder manipuliert werden.

Laut Kocialkowski läuft das Programm mit hinlänglich bekannten Rechten auf verschiedenen Telefonen, um persönliche Daten zugänglich zu machen. Es sei schwer, das Problem unter Kontrolle zu bringen, da das Modem im Smartphone oder Tablet mit einem eigenen Prozessor und einem eigenen Betriebssystem arbeite, die nicht zu Android gehören. Eine freie Android-Version – wie zufällig das von Kocialkowski entwickelte Replicant – würde hier helfen, denn sie ignoriert diese Anfragen aus dem Modem.

Nachgewiesen hat der Entwickler die Probleme auf dem Samsung Galaxy S, Galaxy S2 und Galaxy S3 sowie dem Nexus S. Auch die ersten beiden Galaxy-Note-Modelle sind betroffen, das Galaxy Tab 2 ebenfalls. Auch andere Galaxy-Smartphones und -Tablets könnten jedoch die Hintertür an Bord haben.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!