Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.04.1978

Ganzkörper-Tomographie

MÜNCHEN (uk) - Wie rasant die Entwicklung in der medizinischen Röntgentechnik seit Einführung der Computerunterstützung fortgeschritten ist, zeigt ein Vergleich der beiden letzten Internationalen Röntgenkongresse: Während auf dem vorletzten Kongress 1973 in Madrid die Computer-Tomographie noch völlig unbekannt war, wurden auf der letzten Röntgen-Tagung Ende 1977 in Rio de Janeiro schon Tomographen der dritten Generation vorgestellt. So zeigte die in Deutschland maßgeblich an der Tomographie-Entwicklung beteiligte Siemens AG in Brasilien den ersten deutschen Ganzkörper-Computer-Tomographen. Der "Somatom" zählt mit einer Abtastzeit von vier Sekunden bei Normalbetrieb beziehungsweise 2,5 Sekunden bei "Schnellscan" und sofortiger Bilddarstellung zu den schnellsten zur Zeit angebotenen Scannern. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, Computer-Tomogramme oder in der Nuklearmedizin durch die Gamma-Kamera anfallende Bilddaten farbig auszudrucken. Der von Siemens vorgestellte Bildschreiber "Sicograph" kann die Computer-Bildinformationen direkt übernehmen und in zirka 90 Sekunden daraus Farbbilder herstellen.

Informationen: Siemens AG, Zentralstelle für Information, Postfach 103, 8000 München 1.