Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.05.2010

Gartner hebt Prognose für Wachstum am PC-Markt 2010 an

STAMFORD (Dow Jones)--Das Marktforschungsunternehmen Gartner wird zunehmend zuversichtlicher für die Entwicklung am Markt für Personal Computer. Entsprechend erhöhte Gartner seine Prognose zum Absatzwachstum 2010 auf 22%. Die Umsätze der Branche dürften dabei 12% zulegen. Dabei werde der Markt für Endverbraucher mit nahezu 30% deutlich schneller wachsen als jener für Geschäftskunden mit 13%.

STAMFORD (Dow Jones)--Das Marktforschungsunternehmen Gartner wird zunehmend zuversichtlicher für die Entwicklung am Markt für Personal Computer. Entsprechend erhöhte Gartner seine Prognose zum Absatzwachstum 2010 auf 22%. Die Umsätze der Branche dürften dabei 12% zulegen. Dabei werde der Markt für Endverbraucher mit nahezu 30% deutlich schneller wachsen als jener für Geschäftskunden mit 13%.

Der Absatz von PC dürfte 2010 weltweit auf 376,6 Mio Einheiten steigen, die Umsätze sollten 245,4 Mrd USD erreichen, erwartet Gartner, die im März ein Absatzplus von 20% und im Dezember von nur 13% vorhergesagt hatte.

Mehr als die Hälfte der Zunahme werde auf die Märkte Westeuropa, China und USA entfallen, erwartet Research Director George Shiffler. Gartner-Analyst Ranjit Atwal ergänzte: "Verbraucher sehen PC inzwischen als Notwendigkeit und nicht als Luxusgut an". Selbst während der Rezession sei Geld für PC ausgegeben worden, und daran werde sich in diesem Jahr wohl nichts ändern.

Im Markt für Geschäftskunden dürften größere Unternehmen im zweiten Halbjahr mit der Substitution von alten Geräten beginnen, die Mehrzahl werde aber erst 2011 aufrüsten, da sie nach und nach auf das aktuelle Microsoft-Betriebssystem Windows 7 umstellten.

Die neuartige Gerätekategorie der Medien-Tablets werde in diesem Jahr keine Auswirkungen auf das Segment der Mini-Notebooks haben, sagte Analyst Raphael Vasquez. Ab 2013 würden die Tablets wie das iPad und andere Geräte aber preiswerter und vor allem in der Anwendung ähnlicher den Mini-Notebooks und entsprechend Spuren bei deren Absatz hinterlassen.

Gartner rechnet 2010 mit einem Absatz von 10 Mio Medien-Tablets, die im Vergleich mit Tablet-PC nur begrenzte Betriebssysteme haben. Tablet-PC dürften sich rund 2 Mio mal verkaufen. Die Marke von 3 Mio Stück werde wohl erst nach 2012 geknackt.

Das Absatzwachstum bei Mini-Notebooks verliere inzwischen an Schwung, dürfte aber 2010 noch bei 30% auf 41,8 Mio Einheiten liegen. Der Marktanteile an den PC-Verkäufen dürfte 18,6% erreichen und bis 2014 kontinuierlich auf 13,9% sinken.

Webseite: www.gartner.com DJG/bam/jhe Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.