Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

SAP vor Oracle

Gartner meldet 23 Prozent Wachstum für den CRM-Markt

07.07.2008
SAP führt, Microsoft, Salesforce.com und Oracle legen stark zu.

Nach Zählung des Marktforschungs- und Beratungsunternehmens betrugen die weltweiten Erlöse mit CRM-Software im vergangenen Jahr 8,1 Milliarden Dollar. Das entspricht einem Wachstum von 23 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2006: 6,6 Milliarden Dollar). "Auch wenn sich hier Währungseffekte positiv auswirken, ist dies das vierte Quartal in Folge mit solider Performance für CRM", kommentiert die Gartner-Analystin Sharon Mertz. "Getrieben wurde der Markt durch stärkere Beiträge aus Wachstumsregionen, die weiter rasche Annahme von Software as a Service (SaaS) sowie einen anhaltenden Fokus auf Investitionen, die die Kundenbindung stärken und die Kundenerfahrung verbessern."

Als Marktführer sieht Gartner die SAP, die mit knapp über zwei Milliarden Dollar CRM-Umsatz auf 25,4 Prozent Marktanteil kam. Dahinter kommt Oracle mit 1,32 Milliarden Dollar Umsatz und 16,3 Prozent Marktanteil auf Platz zwei. Die Top Five der Hersteller komplettieren der auf den TK-Markt spezialisierte Anbieter Amdocs, der SaaS-Pionier Salesforce.com sowie Microsoft. Microsoft, dessen Markteintritt noch nicht so lange zurückliegt, kann mit 88,6 Prozent das stärkste Wachstums übers Jahr vorweisen. Auch Salesforce.com (49,8 Prozent) und Oracle (29,8 Prozent) wuchsen deutlich stärker als der Gesamtmarkt. (tc)