Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.10.1993

Gates-Company springt auf den Client-Server-Zug auf Microsoft fuehrt erstmals das neue Desktop-Management-System vor

MUENCHEN (hi) - Bereits optisch dokumentierte Microsoft auf der Muenchner Systems den hohen Stellenwert, den das Networking mittlerweile fuer die Company hat. Unter dem Motto "Client-Server" widmete das amerikanische Softwarehaus gut die Haelfte seiner Standflaeche dem Bereich Netzwerke. Premiere feierte auf der Messe zudem eine Betaversion von Microsofts kuenftiger Desktop- Management-Oberflaeche "Hermes".

Erstmals konnten die Besucher der Muenchner Systems auf dem Microsoft-Stand auch das Release 3.11 von "Windows for Workgroups" (WfW) begutachten. Waehrend die Company die Vorgaengerversion noch als reines Peer-to-peer-Betriebssystem vermarktete, betont Microsoft nun bei WfW 3.11 die Bedeutung des Produktes als Netzwerk-Client in Windows-NT-basierten Netzen. Branchenkenner vermuten, dass sich WfW 3.11 aufgrund der geringeren Hardware-Ansprueche - beispielsweise sind nur 4 MB RAM statt 16 MB RAM wie bei Windows NT noetig - auf dem Desktop eher durchsetzen wird als die grosse 32-Bit-Variante, zumal WfW bereits einige 32- Bit-Faehigkeiten des kuenftigen Betriebssystems "Chicago" implementiert hat.

Hiess es auf der Networld in Dallas in Sachen oeffentliche Vorfuehrung von Hermes noch Fehlanzeige, so konnten sich die Besucher der Muenchner Messe erstmals selbst von Microsofts Vision des kuenftigen Desktop-Management-Systems ueberzeugen. Die deutsche Niederlassung zeigte eine Technical-Beta von Hermes, so der Codename der Management-Software.

Hermes kommt noch im Herbst zu 50 Betatestern

Das Produkt, fuer das bereits 23 Unternehmen ihre Unterstuetzung angekuendigt haben, soll Mitte November dann in Deutschland an 50 ausgewaehlte technische Betatester ausgeliefert werden. Ein entsprechendes SDK-Kit soll laut Unternehmensangaben zwei bis drei Wochen spaeter folgen.

Das endgueltige Release des Desktop-Management-Systems, das unter anderem mit Features wie Hardware-Inventory oder Softwaredistribution aufwartet, ist fuer das erste Halbjahr 1994 angekuendigt. Diese Version soll dann auch ueber einen Support fuer den OS/2 LAN-Manager, OS/2-2.0- und 2.1-Clients sowie Netware verfuegen.