Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.01.2008

GdF sieht im 1. Quartal Belastung von 90 Mio EUR

PARIS (Dow Jones)--Der französische Gasversorger Gaz de France (GdF) sieht im ersten Quartal 2008 eine Belastung beim operativen Ergebnis von etwa 90 Mio EUR. Die französische Regierung habe es nicht genehmigt, die Preise so weit zu erhöhen, dass die höheren Einkaufspreise kompensiert werden könnten, teilte GdF am Sonntag mit.

PARIS (Dow Jones)--Der französische Gasversorger Gaz de France (GdF) sieht im ersten Quartal 2008 eine Belastung beim operativen Ergebnis von etwa 90 Mio EUR. Die französische Regierung habe es nicht genehmigt, die Preise so weit zu erhöhen, dass die höheren Einkaufspreise kompensiert werden könnten, teilte GdF am Sonntag mit.

Die französische Regierung hatte der GdF am Donnerstag zwar erlaubt, die Gaspreise für Privathaushalte zum 1.Januar um 4% zu erhöhen. Allerdings hatte GdF eine höhere Steigerung angestrebt. Mit der Erhöhung könne der Kostenanstieg nicht aufgefangen werden, hieß es weiter von GdF. GdF will in der ersten Hälfte des Jahres mit dem französisch-belgischen Energiekonzern Suez fusionieren.

Webseite: http://www.gazdefrance.com DJG/DJN/ncs/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.