Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.02.1987

GE-Fanuc-Kooperation sucht Euro-Marktanteile

FRANKFURT (CW) - Eine amerikanisch-japanische Allianz möchte groß ins europäische Geschäft mit der Fertigungsautomation einsteigen. Das im Dezember von der US-Aufsichtsbehörde FTC (Federal Trade Commission) genehmigte Jointventure zwischen General Electric Co. und Fanuc Ltd. hat sich jetzt mit drei eigenständigen Organisationseinheiten für Amerika, Asien und Europa etabliert. Offenbar setzen die Partner hohe Umsatzerwartungen in das neue Unternehmen, denn die von beiden Seiten je zur Hälfte getragene Kapitalausstattung beträgt vom Start weg 200 Millionen Dollar.

Der Euro-Ableger GE Fanuc Automation Europe hat seinen Sitz in Luxemburg, unterhält aber eine "Geschäftszentrale" in Frankfurt. Dieses Headquarter faßt die Aktivitäten der Fanuc Europe S.A. und der General Electric Automation Europe unter einem Firmendach zusammen. Tochtergesellschaften wurden in der Bundesrepublik, in Frankreich, Großbritannien, Italien, den Niederlanden, Schweden und Spanien gegründet. Die Gesamtbelegschaft in den EG-Ländern beziffert das Unternehmen auf 420 Mitarbeiter.

General Electric hatte in den USA Ende letzten Jahres den Teil seines Geschäftsbereichs für Automationssysteme, der sich mit Industrierobotern befaßte, stillgelegt. Der Markt war dem Vorstand als zu klein und der Know-how-Rückstand vor allem gegenüber Japan als zu groß erschienen. Vorbilder für eine solche Zusammenarbeit von US-Konzernen mit japanischen Gesellschaften nach dem Motto "If you can't beat them, join them" hatte es in der letzten Zeit besonders in der Automobilbranche, gegeben.