Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.06.1990 - 

Intersonsult legt Gehaltsstudie vor

Gehälter: Die größten Sprünge machen CAT- und Telecomprofis

VAIHINGEN-ENZ (CW) - Die Einstiegsgehälter für Fachhochschul- beziehungsweise Hochschulabgänger sind nach der neuesten Gehaltsstudie der IC Interconsult GmbH,

Vaihingen-Enz, nur in den Bereichen CAT und Nachriehtentechnik/Telecom überproportional gestiegen. In den anderen Bereichen lag die Einkommensveränderung nicht höher als die tarifliche Erhöhung.

Der Gehaltsvergleich basiert nach IC-Angaben auf der Auswertung von bestehenden Positionen in der Elektronik-lndustrie in den Monaten Januar und Februar 1990 bei 128 Firmen, von denen 101 Hersteller und 27 Distributoren sind.

Die Teilnehmer dieses Vergleichs sind, so das Vaihinger Beratungsunternehmen, nationale und internationale Hersteller in den Bereichen aktive, passive und elektronische Bauelemente, Asics, Mikroprozessor-Systeme, Minicomputer, PCs, Computer Peripherie, Computer-Software, CAT, Automatisierungstechnik, ATE, Meßgeräte und Meßsysteme, Nachrichtentechnik, Audio/Video, Medizin-Elektronik, Geräte und Systeme zur Halbleiterherstellung.

Die Studie ist in Innendienst- und Außendienstpositionen unterteilt, wobei im Innendienst der Entwicklungsingenieur gemeint ist. Dietrich Graf von Reischach, geschäftsführender Gesellschafter des Beratungsunternehmens, begründet diese Einschränkung damit, daß Hochschulabgänger in der Regel als Entwicklungsingenieure ihre berufliche Laufbahn beginnen.

Die höchsten Anfangsgehälter streichen nach der Intersonsult-Studie die Entwicklungsingenieure im Bereich Minicomputer, Computer-Software und ATE (Automatic Test Equipment) mit 60 000 bis 65 000 Mark ein. Am schlechtesten werde im Bereich Bauelemente gezahlt. Hier liegen laut Intersonsult die Anfangsgehälter bei 52 000 bis 59 000 Mark pro Jahr. Auf die höchste Gehaltssteigerung von zwölf Prozent konnten sich allerdings die Ingenieure im Bereich Telecom und CAT freuen.

Überproportionale Einkommenssteigerungen verzeichnen nach IC-Angaben auch qualifizierte Mitarbeiter im Telefonmarketing. Dies hänge mit einem neuen Trend im Vertrieb zusammen: Vertriebsingenieure im Außendienst werden nur zu wichtigen Kunden geschickt, und soweit wie möglich werde die Betreuung von mittleren und kleinen Kunden schwerpunktmäßig dem Telefonmarketing überlassen.

Bedingt durch den erfolgsabhängigen Einkommensteil (Bonus) schwankten die Einkommen für Mitarbeiter im Außendienst im Vergleich zum Vorjahr erheblich. Während 1989 ein Vertriebsingenieur Asic mit bis zu drei Jahren Außendiensterfahrung noch ein Einkommen zwischen 115 000 bis 128 000 Mark vorweisen konnte, liegt dieser Wert in diesem Jahr zwischen 107 000 und 121 000 Mark, was zu einer effektiven Einkommenseinbuße von 6,6 Prozent im Jahre 1990 führte.

Lediglich in den Bereichen Automatisierungstechnik, Mikroprozessorsysteme, Minicomputer, Computer-Software, CAT und Nachrichtentechnik stellte Interconsult noch Einkommenssteigerungen von bis zu fünf Prozent fest. Erhebliche Unterschiede seien bei Geschäftsführern im Außendienst festzustellen: zwischen 147 000 bis 186 000 Mark pro Jahr bei Geschäftsführern auf dem Gebiet der elektromechanische Bauelemente bis 229 000 und 296 000 bei Geschäftsführern im Bereich Asic. Bei den Nebenleistungen sehe das Engagement der Hersteller und Distributoren sehr unterschiedlich aus: 92 Prozent der Hersteller zahlen vermögenswirksame Leistungen von 624 Mark, während dies nur bei 82 Prozent der Distributoren der Fall sei.

87 Prozent der Hersteller haben nach IC-Angaben für ihre Mitarbeiter einen Pensionsplan eingerichtet, bei den Distributoren sind es jedoch nur 71 Prozent. Die Mehrheit der Distributoren und Hersteller, das sind 49,7 Prozent zahlen, nach der IC-Untersuchung, 13 Monatsgehälter, 27,4 Prozent immerhin 13,3 Gehälter, 14,2 Prozent gönnen ihren Angestellten 13,5 Gehälter und bei 7,2 Prozent der Befragten werden mehr als 13,5 Gehälter gezahlt, 1,5 Prozent zahlen jedoch nur 12 Monatsgehälter.

Für Intersonsult zeichnen sich aus dieser Studie zwei Entwicklungen ab. Während Bewerber mit zwei- bis dreijähriger Berufserfahrung in den Bereichen Vertrieb und Applikation nach wie vor gesucht werden, ergebe sich ein zum Teil erhebliches Überangebot an qualifizierten Bewerbern für leitende Positionen ab 200 000 Mark Jahreseinkommen.