Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.09.1982 - 

Aachener wollen "Umweg über Distributoren" umgehen

GEI Rechnersysteme geht in US-Markt

AACHEN/LAGUNA HILLS (CW) - Das Systemhaus der GEI-Gruppe, die GEI Rechnersysteme GmbH in Aachen, hat ihre erste US-Tochtergesellschaft, die GEI Systems Inc. in Laguna Hills (Kalifornien) gegründet. Als Präsident und Vizepräsident des US-Ablegers sind die beiden deutschen Geschäftsführer der GEI, Michael Emrich und Dieter Podhalecky, vorgesehen.

Als eines der Argumente für die Gründung der US-Gesellschaft nennt das Aachener Unternehmen den direkten Kontakt zum amerikanischen Markt, der angesichts des Wachstums der deutschen GmbH den Umweg über Distributoren nicht mehr adäquat erscheinen läßt. Nicht zuletzt wegen des gegenwärtigen Währungsgefälles der Mark zum US-Dollar rechnet sich das Führungsteam der GEI beachtliche Umsatzchancen für ihre Rechnersysteme aus, die in der Bundesrepublik Deutschland oder der Europäischen Gemeinschaft produziert werden. Präsident Michael Emrich verweist in diesem Zusammenhang auf andere, deutschstämmige Hersteller, die inzwischen in den USA ihre größeren Umsätze tätigen, obwohl sie dort "nur" eine Niederlassung unterhalten.