Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.10.1990

GEIHP Das Aachener Systemhaus GEI portiert die CASE-Werkzeuge ihrer Promod-Familie auf Hewlett-Packards Unix Serie 9000 und bindet sie in HPs Integrationsplattform Softbench ein. Promod, so GEI, wird dadurch unter OSFMotif lauffähig. Die Vermarktung des

GEI/HP

Das Aachener Systemhaus GEI portiert die CASE-Werkzeuge ihrer Promod-Familie auf Hewlett-Packards Unix Serie 9000 und bindet sie in HPs Integrationsplattform Softbench ein. Promod, so GEI, wird dadurch unter OSF/Motif lauffähig. Die Vermarktung des integrierten Systems erfolgt durch beide Partner.

Intel/Tulip

Die Münchner Intel GmbH und die Tulip Computers Deutschland GmbH haben ein Rahmenabkommen getroffen, wonach Intel die Wartung von Tulip-PCs beim Anwender für ganz Deutschland durchführen wird. Intels Servicepaket beinhaltet telefonische Fehlersuche, Reparatur von Systemen und den Einbau von Ersatzteilen.

Synelec/Procom

Der amerikanische Massenspeicher-Hersteller Procom Technology Inc. hat der Synelec Datensysteme GmbH, München, die Distribution seiner externen Speicher-Komplettkits übertragen. Die Produktpalette, so Synelec, umfaßt Speichermedien von 5?-Zoll-Laufwerken über Wechselplatten und CD-ROM Laufwerken bis hin zu wieder beschreibbaren magneto-optischen Systemen.

Locus Computing/Workstation 2000

Die DOS- und Unix-Integrationswerkzeuge der britischen Locus Computing Corp. werden künftig in Deutschland über die Groß- und Einzelhandels-Partner der Workstation 2000 Computer GmbH, München, vertrieben werden.

Tandem/Systems Center

Produkte für das System- und Netz-Management auf den ausfallgeschützten Nonstop-Maschinen von Tandem bieten der Hardwarehersteller und die Systems Center Incorporated künftig gemeinsam an. Infolge dieses Vertrages wird erstmals Net/Master auf Nicht-IBM-Rechnern zur Verfügung gestellt.

IMRS/Isys Consult

Die deutschen und österreichischen Vertriebsrechte für die Controlling-Systeme Micro Control und Ontrack der IMRS aus Connecticut werden jetzt von der Frankfurter Isys Consult GmbH wahrgenommen. Isys löst damit die Roland Berger & Partner GmbH als IMRS-Kontraktor ab.

Olivetti/Netframe

Die Ing. C. Olivetti & C. S.p.A. hat den Vertrieb für die Rechner der amerikanischen Netframe Systems Inc. in Europa, Kanada und Australien übernommen. Netframe beziffert laut vwd den Wert der Vereinbarung auf über 200 Millionen Dollar.

Access/Merrill Bryan

Die Münchner Access Computer, Tochter des Verlages Markt & Technik, hat zwei Programme der Merrill & Bryan Enterprises in ihr Vertriebsprogramm aufgenommen: die Speicher-Management-Pakete Turbo EMS und Infospotter.

Omnicomp/Softing

Der amerikanische Grafikkarten-Spezialist Omnicomp hat mit der Münchner Softing GmbH einen Vertrag über die Distribution seiner Produkte für AT-kompatible PCs, IBM-PS/2 und den VME-Bus geschlossen. Für DEC- und HP-Rechner sind laut Softing Subsysteme lieferbar.

Cetia/Dolphin

Die norwegische Thomson-CSF-Tochter Cetia S.A. hat sich als OEM-Kunde nicht-exklusive Wiederverkaufsrechte für die RISC-Server-Systeme Triton 88 von Dolphin Server Technology A.S. gesichert.

Actebis/Seagate

50 000 Festplatten der Seagate Technology Inc. im Wert von zwölf Millionen Dollar will der westfälische Hardwaredistributor Actebis GmbH aufgrund eines Vertrages der beiden Unternehmen in Deutschland vermarkten.

CNZ Neubauer/ Belden Electronics

Die CNZ Neubauer GmbH, Mainhausen, ist neuer Distributor der Neusser Belden Electronics GmbH. CNZ übernimmt damit die Lagerhaltung und sofortige Auslieferung aller gängigen Datenkabel.

Robotron Business Systems/ AEG Olympia

Gemeinsame Systemangebote machen künftig die Wilhelmshavener AEG Olympia und die Robotron Business Systems GmbH (RBS),Leipzig. AEG-Systeme(Hard- und Software) sollen in den neuen Bundesländern durch RBS vertrieben werden; die Leipziger wollen auch Service und Schulung übernehmen.