Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.04.1996 - 

Gemeinsame Tochter gegruendet

GEIS und Netscape machen EDI-Dienste reif fuers Internet

Mit der Kooperation beider Unternehmen koennte, so glauben Branchenbeobachter, der Electronic Commerce im Internet nach monatelangem publizistischem Trommelfeuer endlich Realitaet werden. Dies um so mehr, als sich mit GEIS das EDI-Unternehmen schlechthin dem Internet oeffnet. Bereits vor Monaten hatte die Communications- Division des General-Electric-Konzerns ihre diversen Mehrwertdienste (Mark III und Edi-Express) mit einem Internet- Zugang versehen.

Das neue Joint-venture soll, wie es heisst, die Nahtstelle zwischen der GEIS-Erfahrung in Sachen Electronic Commerce und Net- scapes Kompetenz bei der Entwicklung von Internet-Applikationen bilden. Eine entscheidende Faehigkeit sehen die Muttergesellschaften von Actra Business Systems vor allem in der Entwicklung professioneller Internet-Produkte sowie in der Foerderung offener (Internet-)Standards. Die Produktentwicklung wird sich dabei nach Angaben beider Unternehmen zunaechst auf zwei Bereiche konzentrieren: Dokumenten-Gateways fuer den Austausch von EDI- Nachrichten und Mails sowie Server-Loesungen fuer EDI und kommerzielle Internet-Anwendungen.

Mit der Verfuegbarkeit entsprechender Loesungen rechnet man fruehestens im ersten Halbjahr 1997. Actra Business Systems, an dem GEIS und Netscape je 50 Prozent der Anteile halten werden, soll seine Produkte ueber den Vertrieb der beiden Muttergesellschaften sowie ueber sogenannte Electronic-Commerce-Service-Provider und Beratungshaeuser an den Mann bringen.

Sowohl GEIS als auch Netscape koennen, darin sind sich Beobachter weitgehend einig, von dem Deal nur profitieren. Dem Shooting-Star in Sachen WWW-Software sei es dadurch unter Umstaenden gelungen, aus seiner Back-Office- und Desktop-Nische auszubrechen und Zugang zu einer globalen Netz-Infrastruktur samt entsprechender Endkundenbasis zu finden. GEIS hingegen koennte kuenftig seinen Kunden in weltweit mehr als 100 Laendern neben proprietaeren Kommunikationsprotokollen und -Standards wie Edifact, Odette, LU 6.2 und X.400 offene TCP/IP-Loesungen via Internet anbieten.