Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.03.1985

Geldgeber für Halbleiter-Werk gesucht:Sinclair plant Super-Chip-Herstellung

LONDON (CW)- Ein Werk zur Herstellung hochintegrierter Halbleiter will Clive Sinclair in Großbritannien errichten. Für die dafür benötigten 50 Millionen englische Pfund werden noch Kapitalgeber gesucht.

Neben der Ankündigung für das neue Chip-Projekt konnte Sir Clive auf der Hauptversammlung des Unternehmens in London nur enttäuschende Geschäftszahlen bekanntgeben. Sinclair machte in den letzten drei Quartalen des Jahres 1984 einen Gewinn vor Steuern von nur rund acht Millionen Pfund.

Für das geplante Chip-Projekt wurden nach Angaben von Clive Sinclair Spitzenkräfte, wie Peter Ward von Plessey-Semiconductors und Malcolm Wilkinson von Burroughs engagiert. Präsident soll der ICL-Sanierer und Chairman Robb Wilmot werden.

Bei der Suche nach Kapitalgebern für das Venture-Capital-Vorhaben hat das britische Unternehmen die Merchant Bank N. M. Rothschild eingeschaltet. Man hofft, die benötigten 50 Millionen Pfund in ein paar Monaten zur Verfügung zu haben. Die Produktion von Wafer-integrierten Schaltkreisen soll noch vor Ende 1986 in dem geplanten Werk aufgenommen werden.

Das Projekt baut auf Forschungsarbeiten des Sinclair-Laboratoriums in Cambridge auf. Dort wird an der Entwicklung für einen Portable gearbeitet, den das Unternehmen 1986 auf den Markt bringen will.