Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.06.1999 - 

Microsoft tritt Industrieorganisation Oasis bei

Gemeinsame Bemühungen zur Schaffung von XML-Standards

MÜNCHEN (CW) - Durch den angekündigten Beitritt Microsofts zur Organization for the Advancement of Structured Information Standards (Oasis) scheint der Zerfall der XML-Gemeinde in zwei gegensätzliche Lager abgewendet.

Nachdem Microsoft mit "Biztalk.org" und Oasis mit "XML. org" im Internet zeitgleich verschiedene Sammelbecken für die Entwicklung von XML-Spezifikationen ins Leben gerufen hatten, deutete alles auf die Formierung unterschiedlicher Lager hin. Die beiden Organisationen bieten eine Plattform für die Entwicklung von Dokument Type Definitions (DTDs), die industriespezifische Typdefinitionen von Dokumenten für beispielsweise Finanzdienstleister oder das Gesundheitswesen festschreiben sollen.

Nun hat Microsoft angekündigt, Oasis beizutreten. Obwohl dadurch keinesfalls die Interoperabilität der verschiedenen DTDs garantiert ist, dürfte die Mitarbeit des Softwareherstellers zu einem breiteren Konsens führen. Die Zusammenarbeit mit Oasis, die unter anderen von Oracle und IBM unterstützt wird, stellt nach Meinung von Forrester-Analysten einen großen Gewinn für die XML dar. Insgesamt wird Oasis für die Entwickler von Anwendungen interessanter, wenn sie Microsoft und andere Softwarefirmen hinter deren Bemühungen wissen, so die Marktforscher.

Wie sich dies auf andere XML-Entwicklungslinien wie "cXML" von Ariba und "CBL" von Commerce One auswirkt, bleibt dem Informationsdienst "Computergram" zufolge unklar. Beide Firmen waren Microsofts Biztalk.org beigetreten. Für zusätzliche Verwirrung könnten Hewlett-Packards "E-Speak" (siehe Seite 29) und eine bislang unveröffentlichte Oracle-Variante sorgen. Es ist zu befürchten, daß ein offener XML-Standard Zukunftsmusik bleibt.