Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.05.1987 - 

Leasinggesellschaft meldet Rekordergebnisse für 1986:

Gemeinsamer Markt für Atlantic/Comcap

LONDON (CW) - Das Leasinggeschäft läuft, jedenfalls bei der Atlantic Computers Plc. Die angekündigte Fusion des Unternehmens mit der Comcap Plc. bringt nach Angaben aus dem Hauptquartier London eine der größten Leasing-Gesellschaften in Europa hervor. Atlantic wird Comcap in Form eines Aktientausches im Verhältnis eins zu eins übernehmen.

Der Kurs für Aktien von Atlantic stieg an der Londoner Börse nach Ankündigung der Fusion von 49 auf 641 Pence, womit sich für Comcap eine Bewertung von 137 Millionen britischen Pfund ergibt. Atlantic verfügt nach eigenen Angaben über Zusagen für insgesamt 49,9 Prozent der Comcap-Aktien. Beide Firmen ergänzen sich nach eigenen Angaben in ihrer Produktpalette sowie in der geografischen Präsenz am Weltmarkt. Atlantic ist Großanbieter von IBM-Mainframe-Computern mit starkem Engagement auch im amerikanischen Markt, Comcap konzentriert sich mehr auf Anteile im Markt für Peripherie-Geräte in Europa. Comcap-Chairman Ernst Schneider wird nach der Fusion von seinem Posten zurücktreten; Nick Kennedy Scott, vorher Managing Director bei Comcap, wird für die Finanzen der gesamten Gruppe zuständig sein.

Atlantic Computers verzeichnet für das Geschäftsjahr 1986 eine Steigerung des Gewinns vor Steuern um 45 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 21,6 Millionen britische Pfund. Der Umsatz konnte von der Unternehmensgruppe um 75 Prozent auf 320 Millionen Pfund angehoben werden. Die Ergebnisse von Atlantic Computers enthalten einen Beitrag von 2,6 Millionen Pfund von ICA Holdings, die im Dezember 1986 von den Briten übernommen wurde.