Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


31.01.1975

Gemini erhebt Einspruch gegen erste Software DIN

BERLIN/GENF - Im November 1974 erschien der Norm-Entwurf DIN 66220 "Programmablauf für die Verarbeitung von Dateien nach Satzgruppen". Computerwoche berichtete in Nr. 3 vom 27. 11. 74 unter Die "Normierte Sackgasse" ber dieses Vorhaben und die Möglichkeit, bis zum 31. 3. 1975 Einspruch zu erheben und Gegenvorschläge oder Ergänzungswünsche beim Fachnorrnenausschuß Informationsverarbeitung (FNI) im Deutschen Normenausschuß (DNA) in Berlin einzureichen. Bislang hat von dieser Möglichkeit nur Gemini, Düsseldorf, Gebrauch gemacht.

(Lesen Sie dazu auch die Ausführungen von Dr. R. Schneider, Gemini, auf Seite 18)

Zwischenzeitlich hat dieser Norm-Entwurf auch internationales Interesse gefunden.

Die Dachorganisation aller nationalen Normenausschüsse hat ihren Sitz in Genf und heißt ISO (Internationai Standard Organisation). Ein Arbeitsausschuß der ISO beschäftigt sich mit Program Design. Auf der letzten Sitzung dieser Organisation beschäftigte man sich mit der DIN 66220 und einem kanadischen Konzept zum gleichen Thema, der sogenannten Mainline-Technik. Die deutsche Gruppe wurde beauftragt, aus dem kanadischen und demt deutschen Entwurf einen gemainsamen Vorschlag zu erarbeiten und Mitte des Jahres vorzulegen.

Diese dürfte dann der erste Schritt zu einer internationalen Norm für die Programmierung seqentieller Verarbeitugsprobleme werden.