Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.12.1988

General Datacomm Industries Inc. (GDC) hat das "Megamux Transport Management System" (TMS) vorgestellt. Das softwaregestützte System dient als Brücke zwischen den bisherigen voll-privaten Multiplexern und den künftigen öffentlichen Netzstandards und -di

General Datacomm Industries Inc. (GDC) hat das "Megamux Transport Management System" (TMS) vorgestellt. Das softwaregestützte System dient als Brücke zwischen den bisherigen voll-privaten Multiplexern und den künftigen öffentlichen Netzstandards und

-dienstleistungen, die zum ISDN-Universalnetz der Zukunft führen. Es verfügt auch über Netzmanagement-Fähigkeiten und eine Schnittstelle zu IBMs Netview. Erste Lieferungen sind Anfang 1989 zu Preisen von 17 000 Dollar geplant.

Den Schritt zu einem nach eigenen Angaben organisatorisch verkraftbaren und realisierbaren ClF-Konzept für mittelständische Unternehmen (CIF: Computer Integrated factory) hat die Weigang-Gruppe aus Würzburg getan: Für das auf HP-Rechnern lauffähige Programm-Paket "structura 2000" steht jetzt ein CAO-Modul zur Verfügung, welches den Anschluß von Mailboxen, Teletex, LANs oder DTP ermöglicht.

Informationen: Weigang-Gruppe, Schweinfurterstraße 28, 8700 Würzburg,

Telefon 09 31/2 00 17-0.

Die PC-Host-Integration Arbiter, vertrieben von dem Unternehmen Dialogika, wurde um mehrere Einsatzmöglichkeiten erweitert. Zum einen kann das Produkt jetzt sowohl unter VM als auch unter MVS eingesetzt werden, zum anderen wird ein qualifizierter Zugriff auf DB2 möglich. Mit Arbiter ist es möglich, IBM-PCs und kompatible Produkte in ein heterogenes Netzwerk einzugliedern.

Informationen: Softwarehaus Dialogika GmbH, Leonhardsweg 1 - 4, 8025 Unterhaching, Telefon 0 89/6 11 30 93.

Die Communication Machinery Corporation (CMC) kündigt die Freigabe der Version 4.0 von TCP/IP für DOS auf den IBM-Rechnern PC, XT AT/TM und 386-basierten PCs an.

Zusammen mit CMCs ENP-Ethernet/PC-Interface verwendet, wird die neue Softwareversion dem Benutzer das Download der Protokollverarbeitung vom PC auf das CMC-Board erlauben, um dadurch den PC für die Bearbeitung von Anwendungen freizuhalten.

Informationen: International Press Marketing Group, Bradmore, Nottingham NG11 6PE, England, Telefon 06 02/21 25 23.

Um die neue Netzwerk-Software 3 + Open von 3Com hat die S & B Software GmbH ihre Produktpalette erweitert. Zum "Reinschnuppern" in das neue Angebot bietet das Unternehmen aus Dreieich am 25. November 1988 allen Interessenten auch drei jeweils zweistündige Fachvorträge mit begleitenden Produktdemonstrationen an.

Informationen und Anmeldung: S&B Software GmbH, Systemanalyse & Beratung, Daimlerstraße 18, 6072 Dreieich, Telefon 0 61 03/8 20 18.

Mitel Semiconductor kündigte jetzt den MH 89500, ein R-lnterface-Modul (RIM) an. Dieser neuartige Schaltkreis führt die Bitraten-Adaption aus, um herkömmliche Terminals an ISDN anzuschließen. Der Schaltkreis generiert das synchrone 64-KBit/s-Signal aus beliebigen synchronen und asynchronen Datenströmen und erlaubt es, alle Arten von Endgeräten am ISDN zu betreiben, auch wenn sie nicht speziell für das diensteintegrierende Netz entwickelt wurden.

Informationen: Atlantik Elektronik GmbH, Fraunhoferstraße 11a, 8033 Martinsried,

Telefon 0 89/85 70 00-0.

Die Postzulassung für den Betrieb im Datex-L-Netz erhielt das Smarty-Modem der Dr. Neuhaus Elektronik KGaA, Hamburg. Der Anwender kann Smarty X.21 in den Datex-L-Klassen 2400, 4800 oder 9600 einsetzen. Angeschlossen wird das Modem über die V.24-Schnittstelle des Rechners. Smarty X.21 bietet Features wie Wahlwiederholung, automatisches Wählen und Antworten, Autorückruf, Datenkompression und einen 6,5-KB-Pufferspeicher. Das Gerät kostet rund 2000 Mark.

Informationen: Dr. Neuhaus Mikroelektronik KGaA, Haldenstieg 3, 2000 Hamburg 61, Telefon 0 40/55 30 4-0.